​Das Top-Spiel in der Premier League zwischen Manchester City und dem FC Chelsea nahm den erwarteten Charakter an. Die Gäste versuchten so lange es geht dem Offensiv-Feuerwerk der 'Citizens' standzuhalten - und hielten überraschend lange durch.


Denn erst zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die Truppe von Pep Guardiola zur verdienten Führung. Nur 35 Sekunden nach Anpfiff zappelte der Ball nach einem Einschieber von Bernardo Silva im gegnerischen Tor. David Silva legte mit einer tollen scharfen Hereingabe vor. 


Chelsea versuchte das ein oder andere Mal sich von der Dauer-Offensive von Manchester City zu befreien, doch die Konter-Angriffe konnten aufgrund von individuellen Fehlern nicht in Treffer umgemünzt werden. 

Manchester City v Chelsea - Premier League

Antonio Conte muss weiter um seinen Job fürchten


Mit dem souveränen 1:0-Sieg nähert sich Manchester City den schon seit langer Zeit praktisch sicheren Gewinn der Premie League. 19 Punkte beträgt der Abstand auf den Tabellenzweiten Liverpool. 


Chelsea-Manager Antonio Conte muss hingegen erneut um seinen Job bangen. Da Tottenham gegen Huddersfield mit 2:0 gewann, beträgt die Distanz auf den vierten CL-Platz nun fünf Punkte. Eine desolate Lage für den letztjährigen Meister, der unter der Woche in Barcelona kämpfen muss.