​Real Madrid kann im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Paris St. Germain am kommenden Dienstag womöglich wieder auf das kongeniale Mittelfeld-Duo Toni Kroos und Luka Modric zurückgreifen. Beide Leistungsträger sind nach ihren Verletzungen am Sonntag wieder ins Mannschaftstraining der "Königlichen" eingestiegen.


Aufatmen in der spanischen Hauptstadt: Sowohl DFB-Weltmeister Toni Kroos als auch der kroatische Mittelfeldmann Luka Modric nahmen am Sonntag erstmals nach ihren Verletzungen wieder am Mannschaftstraining von Real Madrid teil. Ein Einsatz am Dienstagabend in der Champions League gegen den französischen Nobelklub Paris St. Germain ist somit zumindest theoretisch möglich, dürfte aber vom weiteren Verlauf der nächsten Tage abhängen.


Kroos hatte sich beim Hinspiel des Achtelfinals am 14. Februar am linken Knie verletzt, Modric fehlt ebenfalls seit Mitte Februar aufgrund von Muskelbeschwerden im Oberschenkel. Beide Spieler gehören seit Jahren zu den absoluten Stammspielern und Leistungsträgern in Madrid und bilden ein kongeniales Duo im zentralen Mittelfeld des amtierenden spanischen Meisters und Champions-League-Siegers.

Ob es für einen Einsatz gegen PSG wirklich reicht, dürfte Real-Coach Zinedine Zidane wohl am Montagabend beim Abschlusstraining entscheiden. Das Hinspiel im heimischen Estadio Santiago Bernabeu gewannen die "Blancos" trotz 0:1-Rückstand noch mit 3:1.