Vor der Begegnung mit Europas wohl aktuell stärkster Mannschaft steht der FC Chelsea gehörig unter Druck. Die jüngste Niederlage bei Manchester United sorgte dafür, dass die Conte-Elf aus den begehrten Champions-League-Rängen rutschte und hinter Manchester City, ManUnited, Tottenham und dem FC Liverpool nur noch auf Platz 5 rangiert.


Ein Verpassen der „Königsklasse“ wäre für den amtierenden Meister ein entsprechender sportlicher Offenbarungseid, weshalb schnellstmöglich der Sprung zurück in die Top-4 gelingen soll. Ob dies allerdings bei Guardiolas Starensemble gelingen wird, ist mehr als fraglich. Zumal der FC Chelsea auch personell vor der ein oder anderen Herausforderung stehen wird.

Im Vorfeld der Begegnung erklärte „Blues“-Coach Antonio Conte, dass mit David Luiz, Tiemoué Bakayoko und Ethan Ampadu drei Defensivakteure fehlen werden. Mit Blick auf die Wucht der City-Offensive, die erst gestern den FC Arsenal das Fürchten lehrte, mit Sicherheit kein Vorteil.


Immerhin wird Ross Barkley nach überstandener Oberschenkelverletzung die Reise in Richtung Nordwesten Englands mit antreten. Seit seinem Wintertransfer konnte der 24-Jährige erst einmal für seinen neuen Arbeitgeber auflaufen – beim 0:3 gegen Bournemouth.

Derweil lobte Conte City-Trainer Pep Guardiola über den grünen Klee. „Wenn man einen guten Manager nimmt und ihm viel Geld zur Verfügung stellt, dann kommt als Resultat das raus, was Manchester City hat.“ Die Citizens haben in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren – nur am zweiten Spieltag beim Remis gegen Everton wurden überhaupt Punkte abgegeben.