​Hannover 96 droht vor der Partie gegen Eintracht Frankfurt der Ausfall von gleich drei Spielern. So steht der Einsatz von Felix Klaus, Sebastian Maier und Michael Esser stark auf der Kippe.


Während ein möglicher Ausfall von Ersatzkeeper Michael Esser nicht allzu schwer ins Gewicht fallen dürfte, könnte das Fehlen von Sebastian Maier und vor allem von Felix Klaus schon eher schmerzen. "Felix Klaus hat bisher noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Er wird hoffentlich morgen noch mal ins Training einsteigen, aber es ist arg auf der Kippe, ob er zum Einsatz kommen kann", erklärte 96-Coach André Breitenreiter auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. "Basti Maier war wie Michael Esser krank. Michael wird heute ins Training einsteigen, Basti noch nicht."



Während Maier erst am vergangenen Wochenende bei der 0:1-Heimpleite gegen Borussia Mönchengladbach sein erstes Spiel in der Rückrunde absolvierte, dürfte Felix Klaus von seinen Kollegen schmerzlich vermisst werden. Der 25-Jährige verpasste in dieser Spielzeit erst eine Partie, erzielte drei Treffer und bereitete weiter sechs Tore vor.


Doch es gab auch positive Nachrichten zu vermelden: "Pirmin Schwegler und Olli Sorg sind nach leichteren Blessuren gestern beschwerdefrei ins Mannschaftstraining eingestiegen und werden am Wochenende zur Verfügung stehen", versprach Breitenreiter. Vor allem Schwegler dürfte gegen seine alte Liebe hochmotiviert zu Werke gehen. Und das sollte er auch. Die 96er holten aus den letzten sechs Spielen lediglich einen einzigen Sieg.