Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin am kommenden Samstag (15.30 Uhr) liegt der FC Schalke 04 tabellarisch gesehen voll auf Kurs. Dank des 2:0-Erfolgs bei Bayer Leverkusen steht die Mannschaft von Domenico Tedesco auf dem dritten Tabellenplatz und will gegen die 'Alte Dame' den dritten Sieg in Folge einfahren. Doch während Weston McKennie wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrte, musste Tedesco auf vier Akteure verzichten.

Neben dem Wirbel rund um seinen ​Wechsel zum FC Bayern München hat Schalkes Mittelfeldspieler Leon Goretzka vor allem mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. So verpasste der 23-Jährige beispielsweise von Oktober bis Januar insgesamt neun Pflichtspiele aufgrund einer Stressreaktion des Knochens. 


Diese scheint zwar mittlerweile auskuriert, doch in der vergangenen Woche kamen vor der ​Partie gegen Bayer Leverkusen neue Sorgen auf: Wie unter anderem die Bild berichtete, habe er aufgrund von Problemen am Fuß kaum am Mannschaftstraining teilnehmen können und brach beispielsweise ​die Einheit am vergangenen Mittwoch nach 30 Minuten ab.


In Leverkusen durfte er zwar 66 Minuten absolvieren, doch die Schmerzen am Fuß scheinen noch nicht ganz auskuriert zu sein. Wie berichtet wird, habe Goretzka heute nach einem Schlag gegen den Fuß erneut beim Mannschaftstraining gefehlt und lediglich ein 30-minütiges Laufprogramm absolvieren können. 


Wie die WAZ allerdings berichtet, sei ein Ausfall des Nationalspielers gegen die Hertha genauso wenig zu befürchten wie bei Thilo Kehrer. Der Abwehrspieler fehlte bei der heutigen Einheit aufgrund einer Erkältung, scheint in den kommenden Tagen jedoch wieder einsteigen zu können.

​​​Während Guido Burgstaller, der ohnehin aufgrund zu vieler Gelber Karten gesperrt fehlen wird, und Cedric Teuchert ebenfalls nicht mit der Mannschaft trainieren konnten, macht Nachwuchstalent Weston McKennie offenbar große Fortschritte. 


Der 19-Jährige fehlt aufgrund einer Teilruptur des Innenbandes im Knie seit Ende Januar, konnte heute jedoch wieder erstmalig mit der Mannschaft trainieren. Dem Bericht der WAZ zufolge verlaufe der Heilungsprozess des Mittelfeldspielers "nach Plan." Wann er in der Bundesliga wieder eingesetzt werden kann, ist zur Zeit noch offen.