Nach dem unter dem Strich ​enttäuschenden 1:1-Remis gegen den FC Augsburg ist in Dortmund einmal mehr eine Diskussion über die Spielweise der Stöger-Elf entbrannt. Einer, der hierbei federführend agiert und langsam aber sicher alte Stärken aufblitzen lässt, ist Mario Götze. Der 25-Jährige zeigte sich entsprechend enttäuscht darüber, dass der BVB den Rückenwind der vergangenen Wochen nicht nutzen konnte und erst einmal auf der Stelle tritt.


Gegenüber bundesliga.com sprach Götze von einem "definitiv nicht zufriedenstellenden" Match gegen die Fuggerstädter. Trotz hoher Ballbesitzanteile, insbesondere im ersten Durchgang, entwickelte der BVB kaum einmal zwingende Torgefahr. "Wir müssen einfach versuchen, im letzten Drittel die Laufwege besser zu machen und zwingender zum Tor zu kommen", erklärte Götze ohne Umschweife.


Das lahmende Offensivspiel läge auch an der fehlenden Geschwindigkeit im BVB-Spiel, über Jahre ein Markenzeichen der Schwarz-Gelben. "Wir müssen schneller die Seite wechseln, um Tempo ins Spiel zu bekommen", merkte Götze zu Recht an. Und der gebürtige Memminger erklärt weiter: "Wir müssen eiskalt auch die Torchancen nutzen, die wir uns herausspielen. Im letzten Drittel müssen wir konsequenter sein."


Mit Blick auf das enge Rennen um die Champions-League-Plätze richtet Götze den Fokus auf die eigene Mannschaft. "Wir wissen, wie wichtig unsere Spiele sind. Wir haben noch ein hartes Programm vor uns", ließ der Nationalspieler wissen. Dabei sei es enorm wichtig, dass Automatismen wieder greifen würden. "Marco Reus etwa war lange raus. Sich dann auch als Mannschaft wieder zu finden, das dauert eine gewisse Zeit – die wir normalerweise nicht haben", führte Götze weiter aus.


Für den noch amtierenden Pokalsieger gehe es darum, "sich an den kleinen, positiven Dingen hochzuziehen“ – und im Umkehrschluss auch aus „Sachen, die nicht gut passen, die richtigen Schlüsse zu ziehen." Ein verständliches Credo, das aber alsbald auch in Taten umgesetzt werden sollte. Auch, damit die sportliche Identitätskrise der Westfalen ein schnelles Ende findet.