​Der FC Arsenal spielt eine bislang durchwachsene Saison und steht in der englischen Premier League nach 28 Spieltagen nur auf dem siebten Tabellenplatz. Die "Gunners" drohen somit wie schon in der Vorsaison erneut die Champions League zu verpassen. Kultcoach Wenger zeigte sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel genervt von den anhaltenden Spekulationen rund um seine Zukunft. Am Donnerstag geht es für die Hauptstädter nach der 0:3-Pleite im Pokalfinale erneut gegen Pep Guardiola und Tabellenführer Manchester City. Nicht zur Verfügung stehen wird dabei der Spanier Nacho Monreal, der an einer Rückenverletzung laboriert. 


Wie der 68-Jährige auf der Pressekonferenz am Mittwoch erklärte, sei er genervt von all den Fragen und Spekulationen rund um seine Zukunft und einen Abgang vom FC Arsenal am Saisonende. "Ich habe die ganze Welt abgelehnt, um meine Verträge zu respektieren. Ich bin erstaunt, dass ich diese Art von Fragen immer noch beantworten muss", so der gebürtige Elsässer. Was seine mögliche Ablösung zur neuen Saison angeht, zeigte sich der Kultcoach diplomatisch. "Meine Position ist meine Position. Ehrlich gesagt ist das die letzte Sorge, die ich momentan habe. Meine Sorge ist, den Fokus darauf zu legen, die Mannschaft für das morgige Spiel einzustellen."

Arsenal v Leicester City - Premier League

Muss vorerst auf Linksverteidiger Nacho Monreal (l.) verzichten: Arsenal-Coach Arsene Wenger 



Nicht mithelfen kann gegen Pokalsieger und Tabellenführer Manchester City Linksverteidiger Nacho Monreal. Auch am Wochenende gegen Brighton Hove & Albion wird der Spanier fehlen. Ein Einsatz gegen den AC Mailand nächsten Donnerstag in der Europa League sei zudem fraglich, wie sein Coach erklärte. "Monreal fehlt am Donnerstag und Sonntag. Er könnte auch noch zwei weitere Spiele ausfallen, Milan und vielleicht ein Spiel mehr. Er hat eine Entzündung am Rücken." ​Nach der Niederlage gegen die "Citizens" im Pokalfinale und Tabellenplatz sechs in der Premier League ist die Europa League die einzige noch verbliebene Titelchance für den FC Arsenal.