Am Montagabend erkämpfte sich der FC Augsburg ​in Dortmund ein 1:1-Unentschieden. Cheftrainer Manuel Baum war nach der Partie mit dem Punktgewinn und der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Kopfzerbrechen bereiten den bayerischen Schwaben allerdings Jan Moravek und Raphael Framberger, die beide verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. 


"Wir haben uns vorgenommen, als Team aufzutreten. Wir haben über 90 Minuten richtig gut verteidigt mit Ausnahme eines Konters, der zum Gegentor führte", gab Baum zu Protokoll. In der 16. Spielminute hatte Marco Reus den BVB in Führung gebracht. Seine Mannschaft habe nach dem Rückstand allerdings nicht aufgesteckt und immer wieder die "Chance nach vorne" gesucht. "Wir haben immer mutig umgeschaltet und haben uns dann den Punkt verdient. Ich bin mit unserer Leistung und dem Punkt zufrieden", betonte der FCA-Coach. 

Innenverteidiger Kevin Danso, der nach 73 Spielminuten den Ausgleichstreffer erzielte, teilte die Meinung seines Cheftrainers. "Es war ein richtig gutes Spiel von uns. Wir haben immer auf unsere Chance gelauert, haben uns viele Möglichkeiten erspielt und dann auch im richtigen Moment zugeschlagen", erklärte der Österreicher, der sich besonders über seinen Treffer freute und von einem hart erkämpfen Punkt sprach. 


In Abwesenheit des gelbgesperrten Kapitäns Daniel Baier trug Ja-Cheol Koo die Binde. "Eine große Ehre, Kapitän zu sein. Ein Traum geht für mich in Erfüllung", betonte der Südkoreaner. Baum habe ihm die Binde kurz vor dem Anpfiff in die Hand gedrückt. "Die Binde hat ihm nochmals einen Push gegeben", erklärte Geschäftsführer Stefan Reuter, der für die Mannschaft ein Sonderlob übrig hatte: "Wir haben super gegen den Ball gearbeitet und hatten gute Umschaltmomente."

Getrübt wurde die Freude über den Punktgewinn durch die Verletzungen von Moravek und Framberger. Letztgenannter knickte mit dem rechten Sprunggelenk um und musste in der 56. Spielminute ausgewechselt werden. Wenige Minuten nach dem Ausgleichstreffer ging es auch für Moravek (Wadenverletzung) nicht mehr weiter. 


"Es sieht bei beiden nicht allzu gut aus. Wir müssen die Untersuchungen abwarten, aber für das Spiel in Hoffenheim bin ich bei beiden nicht optimistisch", wird Reuter vom kicker zitiert. Am nächsten Spieltag fehlt zudem Caiuby, der in Dortmund seine fünfte Gelbe Karte kassierte.