Die Tinte ist trocken! Überflieger Arne Maier hat sich langfristig an die Hertha gebunden und seinen ursprünglich bis 2019 laufenden Vertrag verlängert. Dem zentralen Mittelfeldspieler soll in der Hauptstadt die Zukunft gehören.


Arne Maier ist der Lichtblick der Hertha in dieser Saison schlechthin. Dem Youngster gelang unter Trainer Pal Dardai der Sprung in die Stammelf der Berliner. Seinen ursprünglich bis 2019 laufenden Vertrag hat das Eigengewächs nun langfristig verlängert. "Arne ist bisher sicher eine der Entdeckungen der Saison. Er hat den Sprung aus dem Nachwuchs- in den Seniorenbereich bisher sehr gut gemeistert und gezeigt, über welch großes Potenzial er verfügt. Wir sind davon überzeugt, dass seine großartige Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist", freut sich Geschäftsführer Michael Preetz über die Kontraktausweitung. "Es ist unsere Philosophie, auf den eigenen Nachwuchs zu setzen und ihn zu fördern. Arne ist eines der Gesichter unserer Fußball-Akademie. Wir freuen uns, dass er seinen Weg weiter mit uns gehen möchte und hier die perfekte Chance sieht, sich Schritt für Schritt zu verbessern."

Dem 19-Jährigen fiel die Entscheidungsfindung nicht allzu schwer: "Die Gespräche liefen sehr gut, sodass es am Ende eine einfache Entscheidung war, zu verlängern. In meiner Zeit als Nachwuchsspieler war es immer mein Ziel, für die Profis im Olympiastadion zu spielen. Dass ich das hier geschafft habe, hat seinen Teil zu meiner Verlängerung hier beigetrage. Wenn man elf Jahre für einen Verein spielt, wächst einem der Club natürlich ans Herz und wird so etwas wie deine Familie oder dein zweites Zuhause." Wie lange Maiers neues Arbeitspapier in der Hauptstadt gültig ist, hat die Hertha (noch) nicht bekannt gegeben.