Stell dir vor, du willst unbedingt eine Gelbe Karte bekommen, doch egal welchen Regelbruch du auch begehst, der Schiedsrichter belässt es immer bei einer Ermahnung. Klingt absolut merkwürdig, doch genau so geschehen bei Barcelonas Stürmerstar Luis Suarez.


Er hat wirklich alles (außer Beißen) versucht, doch egal wie oft Luis Suarez am vergangenen Samstagabend das Regelwerk brach, seine Rempler, taktischen Fouls und Zeitspiele blieben alle unbestraft – obwohl er sich eine Gelbe Karte so sehr gewünscht hatte.

Bei Barcas 6:1-Kantersieg über den FC Girona wollte der Uruguayer unbedingt Gelb sehen, um einer Sperre gegen Atletico Madrid am übernächsten Spieltag aus dem Weg zu gehen. Der 31-Jährige fuhr schwere – zum Teil lustige – Geschütze auf, bettelte im wahrsten Sinne des Wortes um die Verwarnung, der Gelbe Karton war ihm an diesem Abend jedoch einfach nicht gegönnt.


Schiedsrichter der Partie, Javier Rojas, ließ den Mittelstürmer bei seinen zahlreichen Vergehen jeweils mit einer Ermahnung davon kommen – ob er von dem falschen Unterfangen wusste…?