​Premier-League-Rekordmeister Manchester United hat Tabellenplatz zwei mit einem 2:1-Sieg gegen den amtierenden Meister FC Chelsea untermauert und sich somit zumindest einen kleinen Vorsprung auf die "Blues" aus London verschafft. Trotz Rückstand bot die Mourinho-Elf eine engagierte Leistung und gewann am Ende durchaus verdient. Neben dem guten Pobga lieferte auch Youngster McTominay erneut eine solide Partie ab.


Wie United-Coach José Mourinho im Anschluss an die Partie bei Sky Sport erklärte, habe man ein sehr gutes Team geschlagen. "Ich denke, wir haben eine fantastische Mannschaft geschlagen. Sie waren die Champions letzte Saison. Sie haben so gespielt wie gegen Barcelona und sind auch so gut in das Spiel gestartet wie gegen Barcelona. Wir haben ein sehr gutes Team geschlagen und um das zu schaffen, musst du gut organisiert sein, aber auch einen demütigen Geist haben, mit dem jeder arbeitet, kämpft und dem Matchplan versucht zu folgen. Ich kann es nur wiederholen, wir haben ein sehr gutes Team geschlagen," so der Portugiese. 


Manchester United v Chelsea - Premier League

Bekommt viel Lob vom eigenen Coach: United-Talent Scott McTominay



Während Mourinho beim Gegentor von einem "fantastischen Spielzug" sprach und keinem seiner Spieler die Hauptschuld geben wollte, lobte er vor allem Youngster Scott McTominay, der erneut in der Startelf stand. "Ich denke, er ist ein fantastischer Spieler - ein Spieler, den ich als modernen Mittelfeldspieler bezeichne, ein bisschen wie es die besten Mittelfeldspieler in der Vergangenheit waren. Sie können alles tun. Das einzige was er bislang noch nicht macht, ist Tore schießen. Er kann das zwar, aber weil ich ihm verschiedene Aufgaben mit auf den Weg gebe, ist er bislang noch nicht frei genug dafür gewesen. Wir starten mit den Basics und die erfüllt er wunderbar gut. Ich denke, er kann auch Tore schießen - er hat das Talent. In der Saisonvorbereitung haben wir das verstanden. Aber wir passen ihn an seine Variabilität an und bislang macht er einen fantastischen Job für uns, so wie in Sevilla gegen Ever Banega und heute gegen Eden Hazard, ich bin wirklich glücklich mit ihm."


Auch der zuletzt auf die Bank verwiesene Paul Pogba stand gegen die "Blues" wieder in der Startelf und bot eine ordentliche Leistung. "Ich mag es nicht, einzelne Spieler herauszuheben. Ich denke Nemanja Matic war phänomenal, ich denke Pogba hat ein fantastisches Spiel in unserem Mittelfeld gemacht. Ich könnte aber auch über meine Innenverteidiger oder die Jungs im Angriff sprechen. (...) Ich denke, jeder hatte einen großen Einfluss. Das Ergebnis hätte auch ein Unentschieden sein können. Aber ich denke, in der zweiten Halbzeit waren wir selbstbewusster und haben uns sicherer gefühlt mit der defensiven Basis. Ich denke, wenn jemand den Sieg verdient hat, dann wir."


​Manchester United steht nach dem 2:1-Erfolg mit 59 Punkten hinter Stadtrivale Manchester City auf dem zweiten Tabellenplatz der Premier League. Der FC Chelsea hingegen hat den vierten Platz nach der Pleite an die Tottenham Hotspur verloren und steht nun auf Rang fünf.