​Bereits im letzten Jahr sorgte der erst 13-jährige Youssoufa Moukoko durch seine exorbitant hohe Trefferquote für Aufsehen. Und die Tormaschine macht auch im neuen Jahr weiter, wo sie aufgehört hat. Zum Auftakt der U17-Rückrunde markierte Moukoko einen Hattrick.


Der deutsche U16-Nationalspieler trifft und trifft und denkt gar nicht daran, damit aufzuhören.

Beim 4:0-Erfolg der U17 von Borussia Dortmund über den Hombrucher SV gelangen dem gebürtigen Kameruner wieder einmal drei Treffer.

Die Gegner in der B-Junioren-Bundesliga West verzweifeln langsam aber sicher an der Borussia und ihrem phänomenalen Torjäger. 30-mal traf der 13-Jährige in den bisher 16 Spielen. Dabei blieb der BVB-Nachwuchs bisher noch ungeschlagen, lediglich zwei Remis verhinderten eine perfekte Punkteausbeute. Klar, dass die Schwarz-Gelben einsam an der Tabellenspitze ihre Kreise ziehen.

Für Moukoko war es bereits der dritte Hattrick in dieser Spielzeit. Auch seine Torquote für die deutsche U16-Nationalmannschaft kann sich sehen lassen. In seinen bisher vier Einsätzen mit dem Adler auf der Brust gelangen ihm drei Treffer.


Sollte der Mittelstürmer so weiter machen, wird er in wenigen Jahren sicherlich eine Option für die Profimannschaft des Revierklubs sein. Nuri Sahin ist mit 16 Jahren bis dato jüngster eingesetzter Spieler von Borussia Dortmund. Youssoufa Moukoko macht dieser Tage alles, um diesen altehrwürdigen Rekord zu brechen.