Manchester United hat den FC Chelsea mit 2:1 besiegt und dadurch auf sechs Zähler distanziert. Lukaku und Lingard drehten das Spiel für die Red Devils, nachdem Willian die Gäste zunächst in Führung geschossen hatte. Kurz vor Ende wurde ein Tor von Morata fälschlicherweise aberkannt. 


​Aufstellungen:


Manchester: De Gea -  Valencia, Lindelöf, Smalling, Young - McTominay, Matic, Pogba - Sanchez (80. Bailly), Lukaku, Martial (64. Lingard)


Chelsea: Courtois - Azplicueta, Chrsitensen, Rüdiger - Moses (78. Giroud), Kanté, Drinkwater (81. Fabregas), Marcos Alonso - Willian, Morata, Hazard (74. Pedro)


Tore: 0:1 Willian (32.) , 1:1 Lukaku (38.), 2:1 Lingard (75.) 


Gelbe Karten:  Valencia, Matic - Kanté, Morata


Die Gäste aus London dominierten die ersten Minuten klar und hätten um ein Haar einen Blitzstart hingelegt. Alonso brachte Hazards Diagonalpass aus der Luft vors Tor, wo Morata aus wenigen Metern nur die Latte traf. Beim Nachschuss wurde Hazard geblockt (3.). Auch in der Folge waren die 'Blues' aktiver, schafften es aber nicht, sich Torchancen herauszuspielen.


So sicher die 'Red Devils' nun hinten standen, so harmlos fielen auch ihre wenigen Entlastungsangriffe aus. Erst in der 28. Minute hatten die Gastgeber ihre erste Chance, und die war gleich ein Hochkaräter. Über Pogba und Martial kam Sanchez an die Kugel, brachte aus kurzer Distanz aber nur eine Rückgabe zustande. 


Mourinhos Team schob nun etwas weiter raus und wurde prompt ausgekontert. Willian legte auf Hazard, der kurz verzögerte und den Brasilianer dann traumhaft weiter schickte. Frei vor De Gea traf er trocken ins kurze Eck (32.). United hatte allerdings eine gute Antwort parat: Sanchez und Martial spielten auf engstem Raum Lukaku frei, der zum Ausgleich einschob (38.). Alonso hätte zwei Minuten später seinerseits antworten können, zielte aber zu hoch. 

FBL-ENG-PR-MAN UTD-CHELSEA

Romelu Lukaku konterte Willians Führungstreffer nach wenigen Minuten


Auch der zweite Durchgang begann mit einer guten Chance für Morata, United konnte das Spiel aber wesentlich ausgeglichener gestalten - auch weil Chelsea sich gegen den Ball mitunter sehr weit zurück zog. Dennoch waren die 'Blues' stets gefährlich: Mit Drinkwaters Distanzschuss hatte De Gea große Probleme, Valencia klärte den Abpraller vorm einschussbereiten Alonso (58.)


Die nächste Szene gehörte den Hausherren: Courtois lenkte Lukakus Seitfallzieher gerade noch über die Latte. Uniteds Nummer 9 war wenig später dann auch am Führungstreffer beteiligt: Nach seiner Flanke entwischte der eingewechselte Lingard seinen Bewachern und köpfte zum 2:1 ein (75.). Willian hätte fast postwendend ausgeglichen, scheiterte aber an De Gea.


Nach 86 Minuten traf Morata zum vermeintlichen 2:2, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen - eine Fehlentscheidung, der Spanier hatte sich auf gleicher Höhe befunden. Obwohl sie nochmal alles versuchten, kamen die Gäste nicht mehr näher an den Ausgleich als in dieser Szene, so dass nach 96 Minuten die 'Red Devils' jubelten. Durch den Sieg holt die Mourinho-Elf drei Big Points im Champions-League-Rennen: Der Vorsprung auf Chelsea und damit Platz fünf beträgt nun sechs Zähler.