Schalke´s Brazilian defender Naldo celebrates scoring during the German first division Bundesliga football match between RB Leipzig and FC Schalke 04 in Leipzig, eastern germany on January 13, 2018. / AFP PHOTO / ROBERT MICHAEL / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
 / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050        (Photo credit should read ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images)

Dauerbrenner: 6 Bundesliga-Stars verpassten bisher keine einzige Spielminute

Welche Spieler sind bisher die Dauerbrenner der Bundesligasaison 2017/18? Aktuell gibt es tatsächlich nur sechs Feldspieler, die in allen Partien über die volle Distanz gingen. Erstaunlich: Gleich zwei dieser Kicker bilden die Innenverteidigung eines Vereins.

1. Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)

An ihm liegt es wirklich nicht, dass Borussia Mönchengladbach zuletzt häufig wackelte. Der Innenverteidiger hält an der Seite von Jannik Vestergaard die Defensive der Fohlen zusammen. Seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund hat er noch einmal einen Schritt nach vorne machen können. Das wird von Dieter Hecking mit vielen Einsätzen honoriert.

2. Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach)

Kein Scherz: Die gesamte Innenverteidigung von Borussia Mönchengladbach steht immer 90 Minuten auf dem Platz. Denn nicht nur Matthias Ginter spielte 2017/18 bisher in jedem Spiel von Anfang bis Ende, sondern auch dessen Teamkollege Jannik Vestergaard. Der Däne gehört zu den zweikampfstärksten Spielern der Bundesliga.

3. Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)

Auf Marvin Plattenhardt ist Verlass. Der gebürtige Filderstädter steht in der Hertha-Abwehr jedes Spiel seinen Mann. Nicht nur Pal Dardai hält große Stücke auf ihn, auch Joachim Löw ist die Konstanz des Hertha-Kickers nicht entgangen. Der Bundestrainer berief den 26-Jährigen im Sommer in den Kader für den Confed-Cup, den Deutschland bekanntlich gewinnen konnte.

4. Naldo (FC Schalke 04)

Dieser Mann ist 35 Jahre alt und schafft es dennoch, Woche für Woche über die volle Distanz zu gehen. Und dabei gelingt es ihm auch noch, immer mal wieder mit wichtigen Toren zu glänzen. Gegen den BVB (4:4) und Eintracht Frankfurt (2:2) gelang ihm in der Nachspielzeit jeweils der Ausgleichstreffer.

5. Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)

Dieser Youngster kann einiges aushalten. Als einziger VfB-Feldspieler hat der 21-Jährige in dieser Saison noch keine einzige Minute verpasst. Pavard steht wie kaum ein Zweiter für Beständigkeit. Stellt sich nur die Frage, wie lange die Schwaben ihren Dauerbrenner noch halten können. Ein Treuebekenntnis gab es aus seinem Mund noch nicht zu vernehmen.

6. Christian Günter (SC Freiburg)

Bereits in der vergangenen Saison spielte Christian Günter fast immer durch und kam insgesamt auf 31 Bundesliga-Einsätze. Nur einmal (gegen Mainz) wurde er kurz vor Abpfiff eingewechselt. 2017/18 ist Günter aus dem Team von Christian Streich ebenfalls nicht wegzudenken. Ohne den Abwehrspieler fehlt dem SC Freiburg viel Qualität.