FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - DECEMBER 18: Roman Weidenfeller of Dortmund (R) congratulates Alexander Meier of Frankfurt (L) after the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and Borussia Dortmund at Commerzbank Arena on December 18, 2010 in Frankfurt am Main, Germany.  (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Gelebte Vereinstreue: Diese 18 BuLi-Stars sind am längsten bei ihren Klubs

Zu einer Zeit der ständigen Vereinswechsel und Transfers ist es immer seltener geworden, dass Fußballspieler ihren Vereinen lange erhalten bleiben. Aus einer Statistik von transfermarkt.de geht hervor, welche Spieler der 1. Bundesliga ihren Vereinen aktuell am längsten treu geblieben sind: 

18. Eugen Polanski (TSG 1899 Hoffenheim)

Der 31-Jährige zählt bei der TSG zu den vereinsinternen "Urgesteinen". Seit dem 25.01.2013 - und damit 1880 Tagen - ist der Pole Spieler der TSG. Kein anderer Spieler der Badener ist schon länger im Kraichgau. Er wechselte damals von den Mainzern nach Sinsheim. 


17. Fabio Coltorti (RB Leipzig)

2064 Tage zählt der Torwart schon zum Kader der Leipziger. Echte Vereinstreue vielleicht auch deswegen, weil der 37-jährige Schweizer hinter Gulacsi und Mvogo in Leipzig nicht zum Einsatz kommt. Eventuell war aber auch ein gutes Gehalt für Coltorti ausschlaggebend, der 2012 von Lausanne-Sport zu RB gewechselt war.

16. Robin Knoche (VfL Wolfsburg)

2430 Tage ist Robin Knoche bereits Profi-Spieler des VfL Wolfsburg. Der 25-Jährige ist ein echtes Eigengewächs der 'Wölfe', obwohl er aktuell nicht immer zum Einsatz kommt. In dieser Saison bestritt er 14 Einsätze.

15. Ralf Fährmann (FC Schalke 04)

Nach dem Abgang von Benedikt Höwedes wurde Ralf Fährmann Kapitän der Schalker. Das hat seinen guten Grund, denn der 29-Jährige wurde selbst in der Jugend der Gelsenkirchener ausgebildet und ist seit 2430 Tagen ein Profi-'Knappe', nachdem er 2011 von Frankfurt zurück nach Schalke wechselte.

14. Timo Horn (1. FC Köln)

Zu den loyalsten beim 1. FC Köln zählt Timo Horn. Der Torhüter ist ein Kölner Eigengewächs und steht inzwischen seit 2430 Tagen im Profi-Kader des 'Effzeh'. Die Frage soll erlaubt sein, wie lang das noch der Fall ist, denn im Falle eines Abstieges könnte sich der talentierte Torwart seinen Verein wohl beinahe frei aussuchen.

13. Christian Gentner (VfB Stuttgart)

Noch etwas länger als Timo Horn beim 1. FC Köln ist Christian Gentner schon Spieler des VfB: 2795 Tage nämlich. 2010 wechselte er von Wolfsburg nach Stuttgart zurück. Ohne das kurze Abenteuer in Niedersachsen wäre der Mittelfeldspieler und Kapitän der Schwaben noch viel länger Bestandteil des VfB.

12. Dennis Diekmeier (Hamburger SV)

Juli 2010: Dennis Diekmeier wechselt vom 1. FC Nürnberg zum Hamburger SV. Seitdem geht der Verteidiger bei den Hanseaten durch sämtliche Höhen und Tiefen, wobei es überwiegend Tiefen sind. 2795 Tage steht Diekmeier dem HSV nun schon zur Verfügung. Zum Saisonende wird seine Zeit in Hamburg dann enden, wie bereits bestätigt wurde.

11. Daniel Baier (FC Augsburg)

2976 Tage hat Daniel Baier beim 1. FC Augsburg auf dem Buckel. Der 33-Jährige war im Winter 2010 vom VfL Wolfsburg nach Augsburg gewechselt. Inzwischen ist er der Kapitän des Teams und aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken.


10. Manuel Schmiedebach (Hannover 96)

Noch etwas länger, nämlich 3160 Tage, steht Manuel Schmiedebach schon bei Hannover 96 unter Vertrag. Der Mittelfeldspieler ist inzwischen seit fast zehn Jahren ein Kandidat für das Mittelfeld der Niedersachsen, egal ob erste oder zweite Bundesliga.


9. Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach)

3160 Tage ist Tony Jantschke Spieler von Borussia Mönchengladbach, damit am längsten ein Bestandteil der Borussia und gleichzeitig Neunter im Bundesliga-Ranking der vereinstreuesten Spieler.

8. Philipp Bargfrede (Werder Bremen)

3525 Tage ist Bargfrede bereits ein Profi-Werderaner. Doch schon zuvor war er schon Spieler von Werder Bremen, damals allerdings in der Jugend des SVW.

7. Julian Schuster (SC Freiburg)

Ebenso lang wie Bargfrede steht Julian Schuster bereits bei den Freiburgern unter Vertrag. Im Jahr 2008 wechselte der Mittelfeldspieler von den Schwaben des VfB in den Breisgau. Inzwischen ist er Kapitän des Streich-Teams.

6. Niko Bungert (FSV Mainz 05)

Der Innenverteidiger der Mainzer ist ebenfalls seit 2008 ein Bestandteil des Kaders. Bungert ist dabei immer wieder verletzt, in dieser Saison bestritt er noch kein einziges Spiel. Der loyalste Spieler der Mainzer bleibt er dennoch.

5. Fabian Lustenberger (Hertha BSC Berlin)

3860 Tage ist Fabian Lustenberger inzwischen schon Berliner. Im Jahr 2007 kam der 29-Jährige vom FC Luzern.


4. Franck Ribéry (FC Bayern München)

Bleibt Franck Ribéry dem FC Bayern München auch nach dieser Saison erhalten? Diese Frage wird in Bälde beantwortet werden. Der Franzose ist seit 3891 Tagen ein Teil des deutschen Rekordmeisters und hat sich zum Publikumsliebling entwickelt.


3. Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen)

Lange wird die Karriere von Stefan Kießling wohl nicht mehr andauern. In dieser Karriere zeigte sich der Stürmer bei Bayer 04 als äußerst loyal, denn bereits seit 4256 Tagen ist er ein Teil der 'Werkself'.

2. Alexander Meier (Eintracht Frankfurt)

4621 Tage ist Alexander Meier nun schon ein Spieler der SGE aus Frankfurt. Dies dürfte auch ein Grund sein, warum der torgefährliche Eintracht-Star von den Fans so geliebt und als "Fußballgott" gefeiert wird.

1. Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund)

Der vereinstreuste Spieler der Bundesliga zählt momentan zum Kader von Borussia Dortmund. 5717 Tage, seit dem Sommer 2002, steht Weidenfeller beim BVB unter Vertrag. Damals wechselte er von Kaiserslautern nach Dortmund und läutete eine schlussendlich erfolgreiche Zeit seiner Karriere ein. Eine Karriere, die nach dem Saisonende ihren Abschluss finden wird.