GELSENKIRCHEN, GERMANY - FEBRUARY 17: Head coach Domenico Tedesco of Schalke looks on prior to the Bundesliga match between FC Schalke 04 and TSG 1899 Hoffenheim at Veltins-Arena on February 17, 2018 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

FC Schalke 04: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bayer 04 Leverkusen

Am Sonntagnachmittag muss der FC Schalke 04 zum Spitzenspiel bei Bayer 04 Leverkusen antreten. Dabei dürfte bei den 'Königsblauen' Max Meyer wieder in die Startelf zurückkehren. Amine Harit könnte wieder als Edeljoker eingesetzt werden.

1. Ralf Fährmann

Ralf Fährmann konnte nach zuletzt wackligen Leistungen gegen Hoffenheim wieder überzeugen und war ein starker Rückhalt der 'Knappen'. Beim Spiel gegen die Werkself dürfte der 29-Jährige wieder gefordert sein, da das Team von Trainer Heiko Herrlich für seine starke Offensive bekannt ist.

2. Naldo

Naldo ist unumstrittener Abwehrchef und ordnet die Dreierkette der 'Königsblauen' mit Bravour. Auch beim Sieg gegen die Kraichgauer war der Brasilianer der Turm in der Verteidigung. Eine weitere Qualität des 35-Jährigen ist seine Torgefährlichkeit bei Standards. Seine Kopfallstärke könnte auch gegen die Leverkusener spielentscheidend sein. 

3. Thilo Kehrer

Thilo Kehrer wächst neben Naldo zu einem echten Leistungsträger beim FC Schalke 04 heran. Der Youngster zeichnet sich bereits jetzt durch ein starkes Stellungsspiel aus und konnte seine starke Leistung gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit einem sehenswerten Kopfballtor krönen.

4. Matija Nastasic

Matija Nastasic wird auch gegen Bayer 04 Leverkusen die Abwehrreihe der Schalker komplettieren und mit seiner enormen Zweikampfstärke dafür sorgen, dass den Leverkusenern kein einfacher Arbeitstag bevorsteht. In der Liga kam der 24-jährige Innenverteidiger in dieser Saison auf 18 Einsätze.

5. Daniel Caligiuri

Daneil Caligiuri ist der Dauerläufer der Schalker auf der linken Seite. Auch beim Spiel gegen das Team von Trainer Heiko Herrlich soll der Deutsch-Italiener die Außenbahn beackern und die offensivstarken Außen der Werkself auch in der Defensive vor Aufgaben stellen.

6. Max Meyer

Beim Spiel gegen das Team von Trainer Julian Nagelsmann musst Max Meyer eine Gelbsperre absetzen und wurde durch Benjamin Stambouli ersetzt. Der Franzose machte seine Sache zwar gut, beim Spitzenspiel gegen die Leverkusener wird Schalke-Coach Domenico Tedesco aber voraussichtlich wieder auf den Deutschen setzen.

7. Leon Goretzka

NAch zuletzt spielstarken Auftritten ging Leon Goretzka beim Spiel gegen die TSG etwas unter. Zudem hat der künftige Bayern-Spieler beim 2:1-Erfolg einen Schlag abbekommen und konnte unter der Woche nicht voll trainieren. Für das Sechs-Punkte-Spiel gegen die Werkself zeigt sich der Nationalspieler aber wieder einsatzbereit.

8. Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf fiel bei der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim vorrangig durch seine kompromisslose Zweikampfführung in der Defensive auf. Im Spiel nach vorne ließ der Österreicher aber noch ordentlich Luft nach oben. Beim spiel gegen die offensivstarken Leverkusener dürfte er dennoch erste Wahl sein.

9. Franco Di Santo

Franco Di Santo lief beim Sieg gegen die TSG überraschend als Zehner auf und konnte in ungewohnter Position durchaus überzeugen. Insbesondere in der ersten Halbzeit initiierte der Argentinier viele aussichtsreiche Toraktionen der Gelsenkirchener. Eine Alternative für den 28-Jährigen wäre Tempodribbler Amine Harit.

10. Breel Embolo

Breel Embolo zeigte gegen die TSG eine sehr couragierte Leistung und belohnte sich durch den Treffer zum vorentscheidenden 2:0. Auch gegen die Werkself dürfte somit die robuste Spielweise des 21-Jährigen gefragt sein. Für den 21-Jährigen gilt es nun den positiven Eindruck zu bestätigen.

11. Guido Burgstaller

Guido Burgstaller tauchte nach der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim zwar nicht auf der Torschützenliste auf, dennoch war der Österreicher ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Schalker. Der 28-Jähre lief unermüdlich an und beschäftigte die Abwehrreihe der Kraichgauer durch sein cleveres Positionsspiel. Gegen die Leverkusener erwartet man sich eine ähnlich couragierte Leistung.