Andreas Hilfiker ist seit einem guten Jahrzehnt als Torwarttrainer für den VfL Wolfsburg tätig. Im Sommer sollte der Schweizer die Koordination der Torhüter und -trainer übernehmen. Durch den überraschenden Trainerwechsel beim VfL wird Hilfiker seine neue Position aber ab sofort bekleiden.


Neue Aufgaben für Andreas Hilfiker beim VfL Wolfsburg. Der Schweizer, der aktuell seinen Nachfolger Pascal Formann in die Arbeit als Torwarttrainer beim VfL einführt, wird ab sofort die Rolle des Koordinators der Torhüter und -trainer bekleiden. Zu seinen neuen Aufgaben zählt die Fortbildung der Torwarttrainer, die Durchführung von Fördertrainings der Toptalente und die Sichtung von Torhütern.

Ursprünglich sollte Hilfiker seine neuen Aufgaben in Ruhe ab dem Sommer ausüben. Durch den überraschenden Rücktritt von Martin Schmidt und der Einstellung von Bruno Labbadia als neuer Cheftrainer muss der Schweizer die Ruder schon früher als erwartet ins Wasser stemmen. „Wir sind seit längerem im Austausch mit Andreas Hilfiker für diese neue Position. Wir freuen uns, dass er jetzt mit seiner Arbeit in dem Bereich der Förderung und Ausbildung unserer Torhüter und Torwarttrainer beginnen kann. Er verfügt über eine große Erfahrung in dem Bereich und ist zudem seit über zehn Jahren mit dem VfL Wolfsburg verbunden“, präsentierte sich Sportdirektor Olaf Rebbe zuversichtlich.