​Gute Nachrichten für alle Fans von Manchester United: Keeper David De Gea, der sein Team zuletzt mit einer ​überragenden Leistung in Sevilla im Rennen ums CL-Viertelfinale hielt, steht kurz vor einer Verlängerung seines im Sommer 2019 auslaufenden Vertrags bei den 'Red Devils'.


Wirklich akut ist eine Ausdehnung des bestehenden Kontrakts eigentlich nicht, zumal United 2019 die Option hat, ihn um ein weiteres Jahr zu verlängern. Dennoch wurden Ende des letzten Jahres Gespräche zwischen Verein und Spieler aufgenommen, die der Times zufolge äußerst positiv verlaufen sind. De Gea soll bis mindestens 2021 an den Klub gebunden werden, was für ihn selbstverständlich eine saftige Gehaltserhöhung bedeuten würde, die Rede ist von 250.000 € pro Woche. 


Mit dem neuen Arbeitspapier sollen einerseits die starken Vorstellungen des 27-Jährigen honoriert werden, andererseits soll auch ein Signal an die Konkurrenz gesendet werden. Besonders Real Madrid buhlt seit Jahren mehr oder weniger öffentlich um De Geas Dienste, schaut aber nun wohl in die Röhre und muss sich bei der Suche nach einem Nachfolger für Keylor Navas umorientieren - ein heißer Kandidat scheint Thibaut Courtois vom FC Chelsea zu sein.


De Gea dagegen ist auf dem besten Weg, sich bei United einen ähnlichen Status zu erarbeiten wie Peter Schmeichel. Dazu fehlt zwar noch ein gutes Stück, aber schon im Rückspiel gegen die Andalusier kann er einen weiteren Schritt gehen. Irgendwann werden natürlich große Titel folgen müssen - aber wenn der Spanier nicht daran glauben würde, dass er die mit den 'Red Devils' gewinnen kann, würde er wohl kaum bleiben.