MUNICH, GERMANY - FEBRUARY 20: Thomas Mueller of Bayern Muenchen celebrates with teammates Joshua Kimmich, Arturo Vidal and Arjen Robben after scoring his teams third goal during the UEFA Champions League Round of 16 First Leg match between Bayern Muenchen and Besiktas at Allianz Arena on February 20, 2018 in Munich, Germany. (Photo by Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images)

FC Bayern München: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Hertha BSC Berlin

Nach dem 5:0-Kantersieg gegen Beşiktaş in der Champions League könnte Jupp Heynckes gegen die Herthaner am 24. Spieltag der Bundesliga erneut die Rotationsmaschine anwerfen. Ob allerdings wieder ähnlich radikal gewechselt wird, wie vor der Partie in der Königsklasse, ist fraglich. Bis auf Neuer und Rodríguez sind alle Mann an Bord; Jerome Boateng ist ebenfalls fraglich. Auf diese elf Mann wird Heynckes voraussichtlich setzen.

1. Sven Ulreich

Keine Veränderung im Tor des FC Bayern. Manuel Neuer wird nach seinem Mittelfußbruch Anfang März zurück erwartet, bis Ersatzmann Sven Ulreich aber wieder zurück auf die Bank muss, wird es noch eine Weile dauern. Gegen Berlin wird Ulreich auf jeden Fall wieder zwischen den Pfosten stehen.

2. Rafinha

Joshua Kimmich plagen nach der Partie gegen Besiktas Wadenprobleme. Um kein risiko einzugehen dürfte Jupp Heynckes daher auf Ersatzmann Rafinha vertrauen. Der Brasilianer macht seine Sache traditionsgemäß souverän.

3. Mats Hummels

Ein Teil der Innenverteidigung bleibt auch gegen die Hertha erhalten. Mats Hummels wird seinen Part in der Defensiv-Zentrale auch gegen den 11. der Tabelle einnehmen.


4. Niklas Süle

Jérôme Boateng ist leicht erkältet, könnte wohl spielen, wenn es unbedingt nötig wäre. Wahrscheinlich ist aber, dass Heynckes seinem Verteidiger eine Pause gönnt und Niklas Süle gegen die Truppe von Dardai eine Chance gibt.


5. David Alaba

Juan Bernat konnte zunächst nicht richtig überzeugen. Auch hier gilt wieder: wenn Heynckes komplett tauschen will, ist der Spanier ein Mann für die ersten Elf. Als wahrscheinlicher gilt aber eine Berufung des Stamm-Linksverteidigers, David Alaba.


6. Javier Martínez

Hier stünde Corentin Tolisso, der gegen Beşiktaş nicht zum Einsatz kam, zur Verfügung. Doch auch hier ist es wahrscheinlicher, dass Heynckes auf sein erfolgreiches Beşiktaş-Personal setzt und der Spanier seine Position im defensiven Mittelfeld einnimmt.


7. Arturo Vidal

Der Chilene könnte ebenfalls passen und durch Tolisso oder Thiago ersetzt werden. Aktuell gilt ein Einsatz des Agressive Leaders allerdings als wahrscheinlich.


8. Thiago Alcántara

Thiago benötigt nach seiner langen Verletzung wieder Spielpraxis. Gut möglich, dass Heynckes sie ihm gegen die Hertha gewährt. Nun stellt sich nur noch die Frage nach der Position: im zentralen Mittelfeld oder offensiver, als Müller-Ersatz? Für Heynckes die Qual der Wahl.

9. Arjen Robben

Nach der ansprechenden Leistung des Holländers im Achtelfinal-Hinspiel gegen Beşiktaş kann Robben eine Aufstellung gegen die Berliner erwarten. Nachdem die Frust-Aussagen des 34-Jährigen unter der Woche das Thema waren, hat dieser dann wieder die Gelegenheit, sportlich auf sich aufmerksam zu machen.

10. Franck Ribéry

Nachdem Ribéry gegen Beşiktaş erst in der 83. Minute eingewechselt wurde und Kingsley Coman ablöste, ist ein Startelfeinsatz gegen die Berliner mehr als wahrscheinlich.


11. Robert Lewandowski

Sandro Wagner wird auch gegen seinen Ex-Verein wohl wieder nur als Joker ein Thema für diese Partie sein. Damit der Pole in puncto Torerfolg in der Spur bleibt, ist ein Einsatz von Lewandowski wahrscheinlich. Bisher stehen bei ihm 20 Tore nach 22 Spielen auf dem Konto.