​Mit großen Schritten marschiert Manchester City zum fünften Meistertitel. Raheem Sterling ist einer der Leistungsträger im Team von Pep Guardiola. Die 'Sky Blues' wollen den Vertrag mit dem englischen Nationalspieler deshalb vorzeitig verlängern. Sterling hat jedoch keine Eile.


20 Tore erzielte Raheem Sterling in dieser Saison bereits für die 'Citizens'. Klar, dass Coach Pep Guardiola da gewillt ist, seinen Leistungsträger möglichst früh langfristig zu binden. Demnach plant man in Manchester eine vorzeitige Verlängerung des 2020 auslaufenden Kontrakts. Dies berichtet die englische Daily Mail.

Sterling scheint allerdings alle Zeit der Welt zu haben und wägt alle möglichen Optionen ab. Der 23-Jährige hat sich durch seine starken Leistungen beinahe auf den Wunschzettel jedes Top-Klubs Europas gespielt. Der Rechtsaußen hat die freie Wahl. 


Aus dem Bericht geht hervor, dass wohl auch Real Madrid ein Auge auf den englischen Flügelflitzer geworfen hat. Ein Interesse, das Sterling sicherlich den Kopf verdrehen könnte. 2015 wechselte der auf Jamaika geborene Offensivakteur vom FC Liverpool zu Manchester City. 62 Millionen Euro flossen damals in die Kassen an der Anfield Road. Seither stand Sterling in 173 Pflichtspielen für die 'Citizens' auf dem Platz (41 Tore, 41 Assists). 


Endet das "Abenteuer City" bereits im nächsten Sommer? Dort bestünde nämlich die zweitletzte Möglichkeit, für den englischen Superstar noch eine saftige Ablöse zu kassieren, sollte er seinen Vertrag tatsächlich nicht verlängern wollen.