Eintracht Frankfurt sorgt mit einer hervorragenden Saison in Fußballdeutschland für Furore. Der aktuell Tabellendritte hat sich so auch das Lob beim kommenden Gegner VfB Stuttgart erarbeitet. Dort schwärmt Sportvorstand Michael Reschke in höchsten Tönen.


Wenn am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) ​Frankfurt in Stuttgart gastiert, wirft vor allem Michael Reschke wohl einen genauen Blick auf den hessischen Gegner. Der Sportgeschäftsführer des VfB schwärmt in der Bild: „Frank­furt ist für mich bis­lang die Mann­schaft der Sai­son. Dokumentiert wird dies durch den Ta­bel­len­platz und die Tat­sa­che, dass Ein­tracht aus­wärts den zweit­bes­ten Punk­te­schnitt auf­weist.“

Vor allem in der Fremde präsentieren sich die Frankfurter in dieser Saison stark und sammelten mit sechs Auswärtssiegen hinter den Bayern (9) die zweitmeisten der gesamten Liga. „Für mich kommt diese Ent­wick­lung nicht über­ra­schend. Man muss Fredi Bobic viel­mehr ein Rie­sen-Kom­pli­ment ma­chen“, sagt Reschke weiter. Bobic habe mit Niko Kovac, Ro­bert Kovac und Armin Reu­ters­hahn ein Top-Trai­ner­team zu­sam­men­ge­stellt und dazu mit Ben Manga einen sehr guten Chef-Scout ver­pflich­tet.


Gemeinsam haben die Verantwortlichen eine Mannschaft geformt, so Reschke weiter, „die aktuell si­cher­lich die im po­si­ti­ven Sinne ag­gres­sivs­te und wil­lens­stärks­te Mann­schaft der Bundes­li­ga ist.“ Für Stuttgart sei das Spiel am Samstag „die mächtigste Aufgabe“ in der bisherigen Rückrunde. „Gleich­zei­tig aber auch eine Her­aus­for­de­rung, auf die wir uns alle sehr freu­en“, fügt Reschke an. Die Cannstatter müssen im Kampf gegen den Abstieg punkten. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt lediglich vier Punkte.