FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - FEBRUARY 10: Coach Niko Kovac of Frankfurt looks on before the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and 1. FC Koeln at Commerzbank-Arena on February 10, 2018 in Frankfurt am Main, Germany. (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Eintracht Frankfurt: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Stuttgart

Ein zurzeit gut aufgelegtes Eintracht Frankfurt trifft am Wochenende auf den VfB Stuttgart. Doch auch die Schwaben haben einen kleinen Lauf. Unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut ist der Aufsteiger noch ungeschlagen. Diese Elf könnte SGE-Coach Niko Kovac ins Rennen schicken:

1. Lukas Hradecky

Zwischen den Pfosten nichts neues. Lukas Hradecky wird auch 24. Ligaspiel der Saison den Kasten der Eintracht Hüten. Die 26 Gegentreffer, die er bisher kassierte, sind nicht der schlechteste Wert der Liga. 

2. Carlos Salcedo

Der Innenverteidiger ist fixer Bestandteil der von Niko Kovac präferierten Dreierkette. Der Sommer-Neuzugang fand schnell seinen Platz bei der Eintracht und trägt durch starke Abwehrarbeit zu den positiven Resultaten der letzten Wochen bei. 

3. Makoto Hasebe

Der Japaner schwankt in dieser Saison zwischen Verteidigung und defensivem Mittelfeld. Mit Ausnahme vom Spiel gegen Leipzig aber, scheint er sich erstmal in der defensiven Dreierkette festgespielt zu haben. 

4. David Abraham

Der Argentinier gab nach seinem Knochenödem im Heimspiel gegen Leipzig sein Comeback und lieferte prompt eine Torvorlage. Gegen Stuttgart wird der 31-Jährige wohl auch wieder mit von der Partie sein.

5. Danny Da Costa

Der Sommer-Neuzugang benötigte eine lange Anlaufzeit, um in Frankfurt Fuß zu fassen. In der Hinrunde wurde er zudem von einem Sehnenanriss zurückgeworfen. Stand in den letzten beiden Partien jeweils in der Startelf.

6. Omar Mascarell

Der Spanier verpasste die komplette Hinrunde wegen einer Achillessehnenverletzung. Zur Rückrunde meldete sich der Mittefeldspieler aber wieder zurück. Beim Spiel gegen Leipzig fehlte er jedoch erneut. Mascarell hatte einen Schlag abbekommen. Für Stuttgart meldete er sich aber wieder fit.

7. Timothy Chandler

Obwohl der US-Amerikaner eher mit defensiven Aufgaben betraut wird, hat Timothy Chandler schon zwei Tore und vier Assists auf dem Konto. Auch gegen Vizemeister Leipzig netzte der gebürtige Frankfurter ein. 

8. Marius Wolf

Die Leihgabe von Hannover 96 startet in dieser Saison so richtig durch. Vier Treffer und acht Vorlagen gelangen dem Offensivmann bereits. Gegen Stuttgart will er seinem Konto weitere Scorerpunkte hinzufügen.

9. Mijat Gacinovic

Der Serbe kam in den letzten Ligaspielen gegen Köln und Leipzig erst in der Schlussphase in die Partie. Gegen den VfB könnte der Offensivakteur wieder einmal in die Startelf der 'Adler' rutschen. 

10. Sebastien Haller

Der Rekord-Einkauf der Frankfurter leidet in letzter Zeit an einer kleinen Torflaute. Seit vier Partien hat der Franzose nicht mehr getroffen. Zuvor netzte er ganze achtmal ein. Gegen Stuttgart soll der Knoten platzen.

11. Ante Rebic

Kollege Ante Rebic war in den letzten Partien deutlich besser drauf. In Köln gelang dem Kroaten ein Treffer, gegen Leipzig steuerte er eine Vorlage bei. Der 24-Jährige verpasste in dieser Saison erst zwei Partien.