​Rund einen Monat kickt Henrikh Mkhitaryan nun beim FC Arsenal. In dieser kurzen Zeit zeigte er bereits seine zwei Gesichter. Auf eine Galavorstellung gegen den FC Everton (5:1) ließ er eine eklatant schwache Leistung gegen Tottenham folgen (0:1). Der Armenier bevorzugt die Rolle im Zentrum hinter den Spitzen. Diese Position ist allerdings schon an Mesut Özil vergeben. Für den ehemaligen BVB-Star stellt dies jedoch kein Problem dar.


"Manche Leute sagen, wir können nicht zusammen spielen, aber ich kann diese Leute, die das sagen, nicht verstehen", sagte Mkhitaryan in einem Interview mit ESPN FC. "Ich genieße es einfach mit Mesut zu spielen. Er ist ein großartiger Fußballspieler." Doch wenn Özil spielt, muss der Armenier meist auf die Flügel ausweichen. Ein Spiel - das hat die Dortmunder Zeit gezeigt - welches ihm nicht besonders liegt.



Dennoch sieht sich der 29-Jährige an der Seite von Mesut Özil im Vorteil. "Ich werde besser mit ihm spielen, jeder kennt seine Fähigkeiten, also warum nicht? Alles ist möglich, warum nicht zwei Zehner auf einem Feld?" Die Resultate in der Liga könnten jedoch besser sein. Drei Premier-League-Spiele absolvierte Mkhitaryan bereits für die 'Gunners', zwei davon verloren die Londoner. 


Dennoch ist Henrikh Mkhitaryan natürlich mit seinem Wechsel zum FC Arsenal zufrieden. "Ich bin sehr glücklich hier zu sein. Ich genieße es, Offensivfußball zu spielen und Teil von Arsenal zu sein."