Der SC Freiburg will am Samstag gegen Hoffenheim mit viel Selbstvertrauen für eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt sorgen. Verzichten muss das Team von Kult-Coach Christian Streich dabei wohl auf den kranken Nicolas Höfler. Mike Frantz und Yoric Ravet konnten nach längerer Pause in dieser Woche wieder ins Teamtraining einsteigen.


​Wenn am Samstagnachmittag in der Wirsol-Arena in Sinsheim das Badnerlied ertönt, werden beide Fanlager vor dem Spiel einstimmen. 1899 Hoffenheim empfängt dann den SC Freiburg zum Baden-Duell (15.30 Uhr). Während die Kraichgauer in der Rückrunde erst ein Spiel für sich entscheiden konnten und in der Tabelle bis auf Rang neun abgerutscht sind, haben die Gäste aus dem Breisgau im gleichen Zeitraum erst eine Niederlage kassiert.

Mit dem ​​1:0-Heim-Erfolg vergangenen Samstag gegen Konkurrent Werder Bremen hat sich das Team von Christian Streich im Abstiegskampf wieder etwas Luft verschafft und liegt derzeit fünf Punkte vor dem Relegationsrang. Ein Sieg in Hoffenheim und den Freiburgern würde bereits eine kleine Vorentscheidung um den Klassenerhalt gelingen. Am 24. Spieltag nehmen sich die Kellerkinder Mainz, Wolfsburg, Bremen und der HSV in den direkten Duellen gegenseitig die Punkte ab.


Den möglichen "Big Point" gegen Hoffenheim muss der Sportclub wohl erneut ohne Nicolas Höfler einfahren. Der 27-Jährige lag unter der Woche mit einem Infekt flach und ist für die Partie am Samstag fraglich, wie der Verein im Rahmen der Pressekonferenz am Donnerstag bekannt gab. Höfler war in der Hinrunde im zentralen Mittelfeld der Freiburger gesetzt, kommt 2018 aber noch nicht in Fahrt. Die ersten drei Partien im Januar verpasste er wegen Rückenproblemen, bei seinem Startelf-Einsatz in Leverkusen holte er sich die fünfte Gelbe Karte ab und wartet seither auf seinen nächsten Einsatz.

Gute Nachrichten gab es dagegen von Mike Frantz und Yoric Ravet. Beide konnten nach ihren langwierigen Verletzungspausen in dieser Woche wieder mit der Mannschaft trainieren. Ob die beiden schon eine Option für das Wochenende sind, ist aber eher fraglich.

Routinier Frantz hatte sich Anfang November gegen Schalke einen Innenbrandriss im Knie zugezogen, ​Sommer-Neuzugang Yoric Ravet musste seit Beginn des Jahres pausieren. Den französischen Außenstürmer plagte eine Achillessehnenreizung.