​Borussia Mönchengladbach hat gegen Borussia Dortmund (0:1) nach der vierten Niederlage in Folge weiter Boden auf die internationalen Plätze verloren und steht aktuell nur auf dem zehnten Tabellenplatz. Vor dem kommenden Ligaspiel bei Aufsteiger Hannover 96 konnten am Donnerstag zumindest zwei länger verletzte Profis wieder mit dem Ball arbeiten. Dennoch muss Trainer Dieter Hecking weiterhin auf acht Lizenzspieler verzichten. 


Sowohl der 30-jährige Fabian Johnson als auch der 27-jährige Tobias Strobl standen am Donnerstag nach ihren Verletzungen wieder auf dem Trainingsplatz und konnten erstmals wieder mit dem Ball trainieren. Der amerikanische Außenbahnspieler Johnson hatte zuletzt mit hartnäckigen Rückenproblemen zu kämpfen und stand seit dem 3. Dezember des Vorjahres nicht mehr in einem Pflichtspiel für die "Fohlen" auf dem Rasen. 


In der Rückrunde ist der gebürtige Münchner somit noch gänzlich ohne jeden Einsatz. Noch erfreulicher ist wohl die Rückkehr von Defensiv-Allrounder Strobl, der nach seinem Kreuzbandriss in der laufenden Saison bislang komplett außen vor war und noch überhaupt nicht zum Einsatz kam. Auch wenn es bis zu seinem Comeback wohl noch einige Wochen dauern wird, ist seine Rückkehr auf den Trainingsplatz doch schon mal eine positive Nachricht.



Am kommenden Wochenende tritt die Elf vom Niederrhein auswärts beim überraschend stabilen Aufsteiger Hannover 96 an. Die Niedersachsen stehen derzeit auf Tabellenplatz 7 und damit sogar vor der Borussia. Für das direkte Aufeinandertreffen muss Dieter Hecking, wie schon zuletzt auch am Samstag, wieder auf einige Profis verzichten. Neben Johnson und Strobl stehen mit Tony Jantschke, Ibrahima Traore, Oscar Wendt, Mamadou Doucoure, Julio Villalba und Raffael weitere sechs Profis nicht zur Verfügung. Vor allem der Ausfall des brasilianischen Leistungsträgers Raffael schmerzt gewaltig, ist er doch seit Jahren ein Aktivposten im Gladbacher Offensivspiel. 



Hinter dem Schweizer Nico Elvedi steht aktuell zudem noch ein Fragezeichen. Der gesetzte Außenverteidiger zog sich beim Spiel gegen den BVB am vergangenen Wochenende eine Bänderdehnung zu. "Bei Nico Elvedi müssen wir das Abschlusstraining abwarten, ob er für einen Einsatz in Frage kommt", erklärte Coach Hecking auf der Spieltags-Pressekonferenz am Donnerstag. Borussia Mönchengladbach steht vor dem 24. Spieltag mit 31 Punkten nur auf dem zehnten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den FC Schalke 04 und Platz 6 beträgt derzeit sechs Zähler.