​André Schürrle hat bei Borussia Dortmund endlich in die Spur gefunden und liefert eine starke Partie nach der anderen ab. In den letzten vier Pflichtspielen war der Weltmeister an vier Treffern seines Teams beteiligt. Dies steigert natürlich die Popularität im Signal Iduna Park.


"Ich bekomme das Vertrauen, ich kann viel spielen. Ich spüre, dass ich es einfach laufen lassen kann. Das macht richtig Bock", betonte der 27-Jährige im BVB-Feiertagsmagazin. Trainer Peter Stöger schenkt Schürrle das Vertrauen und der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte zahlt es nun regelmäßig zurück.



Beinahe die komplette Hinrunde verpasste der Nationalspieler aufgrund zahlreicher Verletzungen: "Die Hoffnung, länger verletzungsfrei zu bleiben, ist natürlich riesig. Ich habe momentan einfach ein sehr gutes Gefühl“, so der Offensivakteur weiter. "Wenn man seinen Platz gefunden hat, wenn dann auch die Siege kommen, dann macht das Spaß."


Auch die BVB-Fans zieht Schürrle durch starke Leistungen immer mehr auf seine Seite. In der Europa-League-Partie gegen Atalanta Bergamo feierte die gelbe Wand ihren Spieler bei Ballbesitz mit "Schüüü"-Rufen. Ein neues Gefühl für den gebürtigen Ludwigshafener: "Das ist natürlich geil. Das war schon cool und hat Bock gemacht. Das macht Lust auf mehr."


Mit einem weiteren Treffer heute Abend gegen Bergamo könnte sich Schürrle auch in die Gunst seiner härtesten Kritiker spielen. Um 21:05 Uhr gilt es für den BVB den 3:2-Erfolg aus dem Hinspiel in ein Weiterkommen umzumünzen. Vermutlich mit André Schürrle in der Startelf.