​Gerade als sich Jadon Sancho in der ersten Elf von Borussia Dortmund festgespielt hatte, warf ihn eine Verletzung zurück. Nun kündigte der englische Youngster sein Comeback an.


Zu Beginn der Rückrunde tauchte stets der Name Jadon Sancho in der Anfangsformation von Borussia Dortmund auf. BVB-Coach Peter Stöger zeigte sich als großer Fan des englischen Supertalents, das im Sommer für rund acht Millionen Euro von Manchester City zum Revierklub gekommen war. 



Der erst 17-Jährige steigerte sich von Spiel zu Spiel und verzeichnete beim 1:1 in Berlin seine erste Tor-Vorbereitung. In der Schlussphase der Partie in Köln aber verletzte sich der Offensivmann am Fuß. Diagnose: Bänderverletzung - mehrere Wochen Pause.


Nun kündigte Sancho gut gelaunt sein Comeback an: "In zwei Wochen werde ich zurück sein", versprach er in einem Video, das er auf Twitter teilte. Der Engländer drehte bereits die ersten Runden auf dem Trainingsplatz an der Adi-Preissler-Allee und wird bald ins Mannschaftstraining der Borussia einsteigen.



Ob er aber so schnell wieder in der Startelf stehen wird? Immerhin kehrte mittlerweile Marco Reus zurück und auch André Schürrle zeigt, warum der BVB im Sommer 2016 satte 30 Millionen Euro für den Nationalspieler ausgab. Zudem wird auch Maximilian Philipp in Kürze zurückerwartet. Die Konkurrenzsituation in der Offensive hat sich gegenüber dem Jahresbeginn stark verändert. Allerdings hat Sancho einen Vorteil, denn Stöger hält nach wie vor große Stücke auf den englischen Rohdiamanten.