​Am Mittwoch gab der FC Bayern München wie erwartet eine Diagnose zur Verletzung von James Rodriguez bekannt. Dabei wurde die Vermutung von Cheftrainer Jupp Heynckes bestätigt, wonach sich der Kolumbianer nichts Schlimmes zugezogen hat. 

​​Der bekannte Sportmediziner Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchte Rodriguez heute und konnte dabei keine schwerwiegende Verletzung feststellen. Der 26-jährige Spielmacher laboriert demnach an leichten Problemen in der Muskulatur der linken Wade.


Nach Angaben des Vereins wird er deshalb nur wenige Tage pausieren. Da aber das nächste Pflichtspiel schon am Samstag in der Bundesliga gegen Hertha BSC ansteht, wird Rodriguez wahrscheinlich frühestens in eineinhalb Wochen gegen den SC Freiburg ins Spielgeschehen zurückkehren. 


Beim gestrigen 5:0-Sieg gegen Besiktas Istanbul musste James Rodriguez nach 44 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Flügelflitzer Arjen Robben wurde für ihn eingewechselt.