Borussia Dortmund kann im Europa-League-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo wieder auf die Dienste von Kapitän Marcel Schmelzer setzen. Der 30-Jährige meldete sich nach wochenlanger Verletzungspause fit und trat die Reise in Richtung Reggio nell’Emilia entsprechend an.


Schmelzer kam zuletzt beim ​Pokalaus bei den Münchner Bayern Mitte Dezember zum Einsatz und musste seither aufgrund einer hartnäckigen Wadenverletzung passen. In seiner Abwesenheit hat sich Jeremy Toljan auf der linken Defensivposition der Borussia festgespielt und mit Ausnahme des Hinspiels gegen Atalanta auch ordentlich geliefert.

Ob Schmelzer daher sofort von Beginn an eine Option für Trainer Peter Stöger sein wird, ist noch unklar. Es scheint jedoch unwahrscheinlich, dass Stöger seinen Kapitän gegen die heißblütigen Lombarden über 90 Minuten auf den Rasen schickt.

Ungeachtet der Rückkehr von Marcel Schmelzer wurden in Jan-Niklas Beste und David Sauerland auch zwei Youngster mitgenommen, die der U23 bzw. U19 der Borussen angehören. Linksverteidiger Beste kommt in der laufenden Saison auf zwölf Einsätze in der A-Jugend-Bundesliga, bei denen er drei Treffer erzielen und fünf Tore vorbereiten konnte.


David Sauerland hingegen gehört zum festen Stammkader der U23 in der Regionalliga West. Für diese konnte der 20-Jährige in 15 Einsätzen immerhin drei Treffer vorbereiten. Sauerlands Paradeposition ist die Rolle des defensiven Sechsers.