Schalke's German goalkeeper Ralf Faehrmann reacts after the German first division Bundesliga football match FC Schalke 04 vs Hoffenheim, in Gelsenkirchen, western Germany, on February 17, 2018. / AFP PHOTO / Patrik STOLLARZ / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
        (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Meiste Spiele zu Null: Die Weiße Weste der Bundesliga

Roman Bürki stellte am Wochenende mit elf Paraden im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach einen Saisonrekord auf. Nur dank des Schweizers konnte der BVB wieder einmal die Null halten. Auch andere Keeper ließen in dieser Saison nur wenig zu. Diese Torhüter wahrten am öftesten die "weiße Weste":

9. Oliver Baumann

TSG-Keeper Oliver Baumann eröffnet dieses Ranking. Sechsmal blieb der 27-Jährige in dieser Saison ohne Gegentreffer. Allerdings kassierte er in den restlichen 17 Spielen satte 37 Gegentore.

8. Ralf Fährmann

Schalke-Keeper Ralf Fährmann kommt ebenfalls auf sechs "weiße Westen" und präsentierte sich stets als absoluter Rückhalt der Knappen. Dennoch kassierte er in den restlichen Partien 30 Gegentreffer.

7. Marwin Hitz

Marwin Hitz schließt sich dem "6er"-Klub an. Der Schweizer kassierte insgesamt in dieser Saison 29 Gegentore, was mit ein Grund für den Höhenflug der Fuggerstädter ist.

6. Jiri Pavlenka

Und auch Bremen-Schlussmann Jiri Pavlenka konnte in dieser Spielzeit sechsmal die Null halten. Der Tscheche kassierte jedoch mit nur 28 Gegentoren die wenigsten aller Keeper im "Sechs-Weiße-Westen"-Klub.

5. Bernd Leno

Ganze siebenmal wahrte Leverkusens Bernd Leno die "weiße Weste", kassierte aber beispielsweise mehr Gegentreffer als seine Kollegen Marwin Hitz und Jiri Pavlenka. 30-mal musste der Nationalkeeper in dieser Saison hinter sich greifen. 

4. Ron-Robert Zieler

Auch VfB-Keeper Ron-Robert Zieler konnte in sieben Partien die Null halten. Allerdings profitierte der Schlussmann von der Heimstärke seines Teams. Auswärts fing er sich regelmäßig Gegentore. Insgesamt musste Zieler 27-mal hinter sich greifen. 

3. Sven Ulreich

Sieben "weiße Westen" kann Bayern-Keeper Sven Ulreich sein Eigen nennen. Und der Neuer-Ersatz brauchte dafür nur 18 Spiele. Mit 16 Gegentreffern kassierte er zudem die wenigsten Gegentreffer aller Keeper der Bundesliga. 

2. Alexander Schwolow

Der SC Freiburg befindet sich derzeit auf einem kleinen Höhenflug. Großen Anteil daran hat Alexander Schwolow. Achtmal blieb der Torwart in dieser Saison ohne Gegentor. Dafür rappelte es in den anderen Partien gehörig. 34 Gegentreffer kassierte die Breisgauer insgesamt. 

1. Roman Bürki

Mit neun "weißen Westen" steht BVB-Keeper Roman Bürki an der Spitze dieses Rankings. Allein in den ersten fünf Partien blieb der Revierklub jedes Mal ohne Gegentor. Kaum zu glauben, dass Bürki zwischenzeitlich auch noch eine persönliche Krise zu meistern hatte. Insgesamt kassierte der Schweizer 25 Buden.