​Borussia Mönchengladbach befindet sich aktuell im freien Fall. Fünf der letzten sechs Bundesligaspiele verloren die Fohlen. Die Elf vom Niederrhein ist mittlerweile auf Platz 10 der Tabelle abgestürzt. Ausgerechnet Rückkehrer Raul Bobadilla will die Krise seines Teams nun stoppen.


"Ich bin jetzt zu 100 Pro­zent fit, end­lich. Wir müs­sen jetzt ein­fach po­si­tiv blei­ben und Sams­tag in Han­no­ver wie­der so spie­len wie gegen Dort­mund – nur bes­ser ab­schlie­ßen und auch mal etwas Glück haben", betonte der Paraguayer gegenüber der BILD-Zeitung. 28 Torschüsse gab die Borussia am Sonntag gegen ihren Namensvetter ab, verlor jedoch mit 0:1.

Kann ausgerechnet Bobadilla den freien Fall seines Teams stoppen? Schließlich konnte der Rückkehrer in dieser Saison bisher nicht wirklich überzeugen. Null Tore und null Vorlagen stehen auf dem Konto des bulligen Angreifers. Immerhin: gegen den BVB stand er erstmals in dieser Spielzeit in der Startelf der Fohlen.


Trainingsrückstand, Leistenprobleme, Schambeinentzündung - immer wieder wurde Bobadilla von gesundheitlichen Probleme zurückgeworfen. Nun will der 30-Jährige aber wieder angreifen: "Ich hoffe, dass ich ab jetzt der Mann­schaft und dem Ver­ein hel­fen kann. Daran glau­be ich. Ich kann Bälle ab­blo­cken, für die Mit­spie­ler ab­le­gen und auch selbst tor­ge­fähr­lich sein. Wir dür­fen jetzt nur nicht den Kopf hän­gen las­sen, wir müs­sen wei­ter kämp­fen." Am Samstag kann er gegen Hannover 96 gleich damit beginnen.