​Der Hamburger SV muss am kommenden Wochenende womöglich erneut auf Albin Ekdal verzichten. Der schwedische Mittelfeldspieler nahm auch am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teil und ist somit aktuell noch fraglich. Abbrechen mussten das Training am Dienstag derweil auch zwei weitere Profis vorzeitig. 


Die Vorbereitung auf das Nordderby gegen Werder Bremen am Samstag begann für den HSV ohne Albin Ekdal. Der Schwede laboriert weiter an Sprunggelenksproblemen und nahm nicht am Mannschaftstraining am Dienstagvormittag teil. Ebenso fehlten der Brasilianer Walace (aus persönlichen Gründen in der Heimat) sowie Nicolai Müller, der sich nach seinem Kreuzbandriss im Aufbautraining befindet. 



Für zwei weitere Profis war die Einheit derweil aufgrund einer Verletzung vorzeitig beendet. Lewis Holtby konnte nach einem Zusammenprall mit Jann-Fiete Arp nicht mehr weitermachen, auch Kyriakos Papadopoulos brach das Training nach einem Schlag gegen den Kopf ab. Ob es sich bei den beiden um eine ernstere Blessur handelt und sie bei der zweiten Einheit am Nachmittag teilnehmen werden, ist noch unklar. 


Der Hamburger SV spielt auch in dieser Saison wieder gegen den Abstieg und belegt nach 23 Spieltagen mit 17 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Das Duell gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Bremen am Wochenende könnte womöglich schon vorentscheidend sein im Kampf um den Klassenerhalt.