​Allmählich mutiert die Personalie Arthur beim FC Barcelona zur unendlichen Geschichte, doch nun scheint der Durchbruch in dieser Angelegenheit äußerst nah zu sein: Beide Parteien sollen sich bei grundlegenden Gesprächen in Brasilien bereits angenähert haben. Schlüssel bei den Gesprächen war dabei das Datum eines möglichen Wechsels.


Während Andrés Iniesta über seine Zukunft bei den Katalanen von Saison zu Saison entscheiden wird, könnte sein designierter Nachfolger schon in den Startlöchern stehen: Der 21-jährige zentrale Mittelfeldspieler Arthur, der noch bei Gremio Porto Alegre unter Vertrag steht, steht schon lang im Fokus des FC Barcelona. Dessen Vertrag in Brasilien läuft noch bis 2021.


Hinsichtlich eines Transfer-Deals berichtet die spanische Zeitung Mundo Deportivo nun von einem 50-minütigen Treffen, das mit Sportdirektor Robert Fernández und den Klubverantwortlichen von Gremio stattfand. 

Gremio v Lanus - Copa Bridgestone Libertadores 2017 Final

Edeltechniker Arthur: Wird sein Wechsel zum FC Barcelona schon zeitnah fix gemeldet?



Schon in der kommenden Woche soll es eine definitive Antwort an Barcelona und das grüne Licht geben. Der Grund: Die Katalanen wollen Arthur erst im Januar 2019 nach Europa holen, was den Brasilianern grundsätzlich gefallen haben soll.


Ein Treffen mit dem Berater des Spielers soll es ebenfalls bereits gegeben haben. So könnte der Transfer in Bälde fix gemacht werden. Als Ablösesumme sind 30 Millionen Euro im Gespräch, zumal sich diese Summe noch durch die Tatsache verringern könnte, dass man den Spieler erst im kommenden Januar verpflichtet. 


Zusätzlich sind noch zehn Millionen Euro an Variablen im Gespräch, die Gremio Porto Alegre je nach Erfolg des Spielers bzw. des Klubs aus Barcelona einstreichen könnte. Schon zeitnah könnte es also Klarheit hinsichtlich der Zukunft von Arthur Melo geben.