MAINZ, GERMANY - FEBRUARY 03: Jupp Heynckes, head coach of Bayern Muechen, looks on before the Bundesliga match between 1. FSV Mainz 05 and FC Bayern Muenchen at Opel Arena on February 3, 2018 in Mainz, Germany. (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Bayern München: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Besiktas Istanbul

Am Dienstagabend (20:45 Uhr) will der FC Bayern München die Weichen für das Erreichen des Champions-League-Viertelfinals stellen, wenn man im Achtelfinal-Hinspiel Besiktas Istanbul empfängt. „Ich habe Besiktas eingehend studiert. Das ist eine Mannschaft mit internationaler Erfahrung und einem Top-Trainer. Sein Team spielt einen wirklich guten Fußball“, so die Einschätzung von Chefcoach Jupp Heynckes, der im Duell mit dem türkischen Erstligisten nahezu aus den Vollen schöpfen kann – denn auch Kingsley Coman ist nach seiner Erkältung wieder einsatzbereit: „Er hat vollständig mittrainiert und sich gut gefühlt.“   


So könnte die Münchener Startelf aussehen:  

1. TW: Sven Ulreich

Das Tor der Bayern wird natürlich Sven Ulreich hüten. Der 29-Jährige vertritt nach wie vor den verletzten Manuel Neuer und ist seinen Vorderleuten während der laufenden Saison stets ein sicherer Rückhalt. In der Champions League musste er in fünf Begegnungen sechs Gegentreffer hinnehmen, in der Bundesliga griff der 1,92m lange Schlussmann in bislang 18 Partien 16-mal hinter sich.    

2. RV: Joshua Kimmich

In der Münchener Viererkette dürfte Joshua Kimmich seinen Platz auf Rechtsaußen sicher haben. Der 23-Jährige zählt an der Säbener Straße zu den absoluten Stammkräften und so kommt er aktuell auf bislang 31 Pflichtspieleinsätze in dieser Saison. Mit elf Vorlagen ist Kimmich einer der besten Vorbereiter in der Bundesliga und der Bayern-Spieler mit den meisten Assists – viermal konnte er bis dato selber einnetzen. Seine Bilanz in der Königsklasse: Sechs Einsätze, zwei Tore und zwei Vorlagen.  

3. IV: Mats Hummels

Die Innenverteidigung des deutschen Rekordmeisters dürfte zur Hälfte aus Mats Hummels bestehen. „Wir wollen uns eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel verschaffen“, sagte der 29-Jährige, der während der aktuellen Champions-League-Saison auf lediglich 183 Einsatzminuten kommt (ein Tor). Seine Zweikampf- (65%) und Passwerte (86%) in der Königsklasse sind derweil äußerst solide.     

4. IV: Jerome Boateng

Neben Hummels wird Trainer Jupp Heynckes wohl auf Jerome Boateng bauen. Als Alternativen fürs Abwehrzentrum stehen derweil noch Niklas Süle und Javi Martinez bereit, wobei Letzterer eher auf der Sechs beginnen dürfte. Boateng kam während der aktuellen Saison viermal in der Champions League zum Einsatz – dabei konnte er 67% aller Zweikämpfe gewinnen, sowie 83% seiner Pässe an den Mann bringen.     

5. LV: David Alaba

Die Münchener Defensivreihe wird am Dienstag durch David Alaba komplettiert. Der Österreicher wurde beim 2:1-Sieg gegen Wolfsburg knapp 70 Minuten lang geschont, ansonsten gilt er sowohl in der Bundesliga als auch in der Königsklasse zumeist als gesetzt: Gegen Besiktas kommt der gebürtige Wiener zu seinem 26. Saisoneinsatz.    

6. ZDM: Javi Martinez

Auf der Sechs dürfte höchstwahrscheinlich Javi Martinez Platz nehmen. Der Spanier zeigte bislang äußerst stabile Leistungen, gegen Wolfsburg überzeugte er als Innenverteidiger. Diesen Job könnte er auch gegen Besiktas übernehmen, doch gegen den Tabellenvierten der türkischen Süper Lig wird Heynckes vermutlich auf ein stabiles Zentrum vor der Abwehr bauen.

7. ZM: Arturo Vidal

Javi Martinez wird als Sechser die Abwehr entlasten - vor ihm dürfte zum einen Arturo Vidal in Bayerns Schaltzentrale als Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff agieren. Der Chilene kommt auf bislang 28 Pflichtspieleinsätze in dieser Saison, dabei konnte er vor allem in der Bundesliga überzeugen – seine Bilanz: 18 Einsätze (6 Tore, 2 Assists); 52 prozentige Zweikampf- und 89 prozentige Passquote.    

8. ZM: James Rodriguez

Neben Vidal wird aller Voraussicht nach James Rodriguez spielen dürfen. Von allen drei zentralen Mittelfeldspielern dürfte der Kolumbianer den offensivsten Part übernehmen. Während der 26-Jährige in der Bundesliga (4 Tore, 6 Assists) aktuell so richtig aufdreht, konnte er in der Gruppenphase der Champions League (ein Assist) noch nicht den besten Eindruck von sich hinterlassen. 


Das soll ab Dienstagabend der Vergangenheit angehören, denn wie das gesamte Team dürfte auch James bis in die Haarspitzen motiviert sein. Als weitere Optionen für das Mittelfeld stehen derweil Corentin Tolisso, Sebastian Rudy und der wiedergenesene Thiago bereit.  

9. RF: Thomas Müller

Auf dem rechten Flügel könnte sich Trainer Jupp Heynckes für Thomas Müller in seiner Startelf entscheiden. Der Ur-Bayer kommt aktuell auf 15 Torbeteiligungen (7 Treffer, 8 Vorlagen) in dieser Saison, in der Königsklasse gelang ihm bislang erst ein Treffer. Alternativ steht Arjen Robben in den Startlöchern, doch der hat sich bereits 90 Minuten in Wolfsburg verausgabt. 

10. LF: Franck Ribery

Auf Linksaußen scheint ein Ribery-Einsatz gegen Besiktas immer wahrscheinlicher zu werden. Der Routinier steht mit seinen 34 Jahren, wie er selbst immer betont, noch voll im Saft und dürfte auch auf einen Einsatz in der Champions League brennen. Allerdings rückt Kingsley Coman nach seiner Grippe wieder in den Kader und gilt derweil wohl auch als Option für die erste Elf. „Kingsley hat Qualitäten, die außergewöhnlich sind“, unterstrich Jupp Heynckes auf der Spieltags-Pressekonferenz.  

11. ST: Robert Lewandowski

Im Münchener Sturmzentrum ist Superstar Robert Lewandowski gesetzt. Der Pole wurde in Wolfsburg knapp 80 Minuten lang geschont und kam lediglich für die Schlussminuten ins Spiel, um eben den 2:1-Siegtreffer zu erzielen. Mit 27 Saisontoren ist der 29-Jährige treffsicherer denn je - in der Champions League konnte ‘Lewa‘ in fünf Partien dreimal knipsen und einmal vorlegen.