​Der FC Barcelona ist bekanntlich immer auf der Suche nach aufregenden, jungen Talenten für die Zukunft und könnte dabei nun womöglich in der Eredivisie fündig geworden sein. Wie niederländische Medien berichten, sollen die Katalanen am Wochenende gleich mehrere Spieler von Rekordmeister Ajax Amsterdam beobachtet haben. 


Wie De Telegraaf erfahren hat, haben die "Blaugrana" gleich vier Spieler von Ajax Amsterdam bei der Partie gegen PEC Zwolle am Sonntag genauer unter die Lupe genommen. Beim 1:0-Erfolg des niederländischen Rekordmeisters sollen die Scouts des spanischen Topklubs demnach ein Auge auf Innenverteidiger Matthijs de Ligt, Frenkie de Jong sowie Donny van de Beek und Justin Kluivert geworfen haben. 

Das Quartett gehört trotz seines jungen Alters bereits zum Stammpersonal bei Ajax, gerade der 18-jährige Abwehrspieler De Ligt gilt als Riesentalent und soll bereits bei mehreren internationalen Topklubs auf dem Wunschzettel stehen. 


Auch der Name Kluivert ist derweil kein unbekannter in Spanien, besonders in Katalonien. Schon Patrick Kluivert, der Vater des 18-jährigen Flügelstürmers Justin, spielte von 1998 bis 2004 sehr erfolgreich für Barca und erzielte dort 117 Tore in 245 Pflichtspieleinsätzen. Zuletzt hatte Kluivert junior in einem Interview mit Helden bereits erklärt, Barcelona in seinem Herzen zu tragen und gerne einmal für sein Ex-Klub seines Vaters spielen zu wollen. Während der Außenstürmer noch bis Sommer 2019 unter Vertrag steht, laufen die Arbeitspapiere von De Ligt, van de Beek und De Jong noch bis 2021 bzw. 2022.