​Real Madrid ​besiegte Real Betis Sevilla mit 5:3, aber verlor Marcelo, so hätte die Überschrift dieses Wochenendes der 'Königlichen' lauten können. Nachdem sich bereits ​Toni Kroos kürzlich verletzt hatte und rund zwei Wochen ausfällt, hat es beim Auswärtssieg den nächsten Leistungsträger beim amtierenden spanischen Meister erwischt: Marcelo fällt aus, ein Einsatz gegen PSG ist derzeit fraglich.


Etwas mehr als zwei Wochen dauert es noch, bis im Pariser Prinzenpark das entscheidende Duell im Achtelfinale der UEFA Champions League für die 'Königlichen' ansteht: Das Hinspiel im heimischen Bernabéu gewannen die Titelverteidiger noch mit 3:1, doch mit Sicherheit wird das Team von Unai Emery im Rückspiel vor heimischer Kulisse nochmals alles versuchen wollen.

FBL-EUR-C1-REALMADRID-PSG

Im Hinspiel noch Torschütze zum 3:1 - wird Marcelo das Rückspiel in Paris verlassen?


Während im Hinspiel Außenverteidiger Daniel Carvajal wegen einer Sanktion fehlte, droht nun der nächste Verteidiger für den Showdown auszufallen: bereits in der 28. Minute der Partie gegen Real Betis musste der Brasilianer Marcelo wegen muskulärer Probleme ausgewechselt werden. Die medizinische Abteilung schien im Anschluss kein Risiko eingehen zu wollen, denn der Torschütze zum 3:1 gegen PSG wurde in der 30. Minute von Theo Hernández ersetzt. Noch ist das Ausmaß der Verletzung ungewiss, doch knapp zwei Wochen vor der Schlüsselpartie scheint ein Einsatz äußerst fraglich.


Trainer Zidane äußerte sich zur Situation wie folgt: "Hoffentlich ist Marcelos Verletzung nicht schlimm. Wir werden es morgen sehen. Er sagte, dass es sich nicht schlimm anfühlt, aber wir werden das über die kommenden Tagen sehen." Auch Real-Legende Emilio Butragueño verwies auf eine Antwort in Bälde. "Wir müssen warten und sehen, was die Ärzte sagen. Er musste den Platz verlassen und das sind wirklich wirklich schlechte Nachrichten. In 48 Stunden werden wir das genaue Ausmaß der Verletzung kennen", so der 54-Jährige laut AS. Ein Ausfall des Brasilianers würde im Hinblick auf den noch unerfahrenen Ersatz Theo durchaus einen bedeutsamen Verlust für 'Los Blancos' zur Folge haben.