STUTTGART, GERMANY - FEBRUARY 11:  Goalkeeper Ron-Robert Zieler and Daniel Ginczek of Stuttgart battle for the ball with Jannik Vestergaard and Raul Bobadilla (L-R) of Moenchengladbach during the Bundesliga match between VfB Stuttgart and Borussia Moenchengladbach at Mercedes-Benz Arena on February 11, 2018 in Stuttgart, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Europäisches Power-Ranking: Diese 10 Klubs müssen dringend punkten

Deutschland, England, Italien, Frankreich, Spanien - diese fünf Nationen stellen die fünf erfolgreichsten Profi-Ligen Europas mit zahlreichen Top-Teams. Das eine oder andere Team in diesen Ligen hat in den letzten zehn Spielen aber eine Durststrecke hinter sich. Diese zehn Teams müssen in den nächsten Partien demnach dringend punkten.

10. FC Everton

Der FC Everton, ein einstiger englischer Top-Verein, hat in dieser Saison schwer zu kämpfen. Zwar stand das Team von Sam Allardyce mit dem vorherigen Trainer noch schlechter da, doch auch die aktuelle Form ist verbesserungswürdig. Zwei Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen aus den letzten zehn Spielen, lediglich neun Punkte und 9:18 Tore für die Lokal-Rivalen des FC Liverpool.

9. UD Las Palmas

Nach bisherigem Stand wäre UD Las Palmas in Spanien derzeit abgestiegen. Diese rangieren dort auf dem 18. Platz. Der Klub, bei dem der Ex-Mainzer Jairo unter Vertrag steht, strauchelt auch in den letzten zehn Spielen: zwei Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen, so die magere Bilanz des spanischen Erstligisten. 

8. OGC Nizza

Zu kämpfen hat derzeit Lucien Favre mit seinem aktuellen Verein, dem OGC Nizza. Lediglich zwei Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen aus den letzten zehn Spielen. Favre und sein Team stehen in der französischen Ligue 1 derzeit nur noch auf dem 9. Platz.

7. Real Sociedad

Real Sociedad war in Spanien einst ein Anwärter auf die Plätze für die UEFA Europa League, sind auch aktuell in diesem Wettbewerb vertreten. Aktuell befindet sich das Team aus San Sebastián aber auf dem bedeutungslosen 14. Platz. Die Bilanz der letzten 10 Spiele: zwei Siege, zwei Remis, sechs Niederlagen.

6. Hamburger SV

Dass die Hanseaten zum Punkten verdammt sind, ist wohl nichts neues. Die Bilanz der vergangenen zehn Spiele muss abgewandt werden, damit der HSV auch in der nächsten Saison wieder erstklassig spielen kann. Ein Sieg, vier Unentschieden, fünf Niederlagen und lediglich sieben Punkte für den Klub, der es nun wieder mit einem neuen Trainer versucht.

5. Borussia Mönchengladbach

Dieter Hecking und seine Gladbacher haben eine Durststrecke zurück gelegt, wenn man die Bilanz der letzten 10 Spiele berücksichtigt: zwei Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen in allen Pflichtspielen. Lediglich sieben Punkte für den einstigen Champions-League-Anwärter. Für viele Borussen-Fans eindeutig zu wenig.

4. VfB Stuttgart

Noch schlechter wie die 'Fohlen' erwischt es momentan die Schwaben des VfB. Trainer Hannes Wolf wurde entlassen, nun wollen die Schwaben mit Tayfun Korkut erstklassig bleiben.  Zwei Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen hagelte es zuletzt für die Stuttgarter, was sieben Punkten entsprach.

3. UD Levante

Auf Platz 17 der spanischen Primera División befindet sich gerade UD Levante. Der Verein, zudem der Ex-Schalker Coke wechselte, wackelte vor allem in den letzten 10 Partien: ein Sieg, vier Unentschieden und fünf Niederlagen - so die Horror-Bilanz des spanischen Erstligisten.

2. FC Málaga

Die BVB-Fans werden sich an ein legendäres Spiel gegen den FC Málaga erinnern, die Fans des spanischen Erstligisten werden wohl auch nostalgisch an diese Tage zurück denken. Aktuell ist man nämlich abgeschlagener Letzter in Spanien. Fünf Punkte Rückstand hat man auf Deportivo La Coruna. Kuzmanovic und Co. droht der Abstieg: ein Sieg, drei Unentschieden und sechs Niederlagen die 10-Spiele-Bilanz.

1. FC Burnley

Der FC Burnley ist in der englischen Premier League immerhin noch 7. Den Anschluss auf Arsenal, Tottenham, Chelsea, Liverpool, ManUnited und City konnte man insbesondere nach den letzten zehn Spielen aber nicht halten: kein Sieg, vier Unentschieden und sechs Niederlagen - das von Sean Dyche trainierte Team sollte alsbald wieder punkten.