​Trotz des 3:1-Erfolges im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris St. Germain gibt es für Real Madrid eine schlechte Nachricht: Weltmeister und Mittelfeldstratege Toni Kroos soll sich Medienberichten zufolge im Spiel gegen PSG bei einem Zusammenprall mit Frankreich-Juwel Kylian Mbappé verletzt haben und für rund zwei Wochen ausfallen. 


Wie Real Madrid am Freitag offiziell mitteilte, hat sich der 28-Jährige eine Dehnung des Außenbandes im linken Knie zugezogen und fällt vorerst aus. Während die "Königlichen" bezüglich der Ausfallzeit des Weltmeisters keine Angaben machten, berichtet die spanische Marca von einer Pause von rund zwei Wochen. Die Verletzung soll sich der Ballverteiler ​im Spiel gegen PSG bei einem Zusammenprall mit Gegenspieler Kylian Mbappé zugezogen haben. Somit fehlt der zentrale Mittelfeldmann in jedem Fall für die kommende Ligapartie am Sonntag gegen Real Betis Sevilla. 


Ein Ausfall für das Rückspiel gegen den französischen Hauptstadtklub aus Paris in der Champions League soll aktuell noch unklar sein. Bei den Madrilenen hofft man auf eine rechtzeitige Rückkehr seines Leistungsträgers bis zum erneuten Aufeinandertreffern der beiden Spitzenklubs. Für die beiden Länderspiele mit der DFB-Elf Ende März soll der Nationalspieler aller Voraussicht nach aber wieder mit dabei sein. 


Toni Kroos wechselte im Sommer 2014 für 25 Millionen Euro vom FC Bayern zu den "Königlichen" nach Madrid. Beim amtierenden Meister und Champions-League-Sieger gehört er seitdem auf Anhieb zu den absoluten Stammspielern und Leistungsträgern. An der Concha Espina steht der gebürtige Greifswalder noch bis Sommer 2022 unter Vertrag.