LEVERKUSEN, GERMANY - FEBRUARY 10: Head coach Pal Dardai of Berlin celebrates with his team after the Bundesliga match between Bayer 04 Leverkusen and Hertha BSC at BayArena on February 10, 2018 in Leverkusen, Germany. The match between Leverkusen and Hertha ended 0-2. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Hertha BSC: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Mainz 05

Sowohl für die Hertha, als auch für die Gäste aus Mainz ist die Partie am Freitagabend (20.30 Uhr) richtungsweisend. Während die Rheinhessen den Anschluss an Platz 15 nicht verlieren wollen, will die Hertha den Sieg in Leverkusen "vergolden" und wieder in Reichweite der europäischen Plätze kommen. Berlins Trainer Pal Dardai könnte zum Auftakt des 23. Spieltages auf die Sieger-Elf aus Leverkusen setzten. So könnte Hertha auflaufen:

11. Tor: Rune Jarstein

Rune Jarstein ist wieder fit. Nach seinem Muskelfaseriss, der ihn drei Spiele außer Gefecht gesetzt hatte, kehrte der Norweger in Leverkusen wieder auf seinen angestammten Platz zwischen die Pfosten zurück. Gegen Bayer war der 33-Jährige wieder der gewohnt sichere Rückhalt.

10. RV: Peter Pekarik

Vertrag verlängert (bis 2020) und wieder Stammkraft auf der rechten Verteidiger-Position. Für den slowakischen Nationalspieler Peter Pekarik läuft derzeit alles nach Plan. Der 31-Jährige dürfte auch gegen den 1.FSV Mainz 05 wieder von Beginn an hinten rechts auflaufen. In Leverkusen gelang ihm seine zweite Torvorlage in dieser Bundesliga-Saison.

9. IV: Niklas Stark

Als rechter Innenverteidiger ist der U19- und U21-Europameister Niklas Stark absolut gesetzt. Bei den letzten acht Bundesliga-Spielen verpasste der 22 Jahre alte Defensivallrounder keine einzige Minute. Gegen Mainz wir Stark erneut als Abwehrchef auflaufen. Zusammen mit seinem Nebenmann bildet Stark eine ganz junge Innenverteidigung.

8. IV: Jordan Torunarigha

Der 20-jährige Jordan Torunarigha musste in Leverkusen wegen Schmerzen am Becken ausgewechselt werden. Anfang der Woche trainierte das Eigengewächs deshalb nur individuell, konnte am Mittwoch aber wieder ins Teamtraining einsteigen. Der Pferdekuss scheint überstanden, einem Einsatz gegen Mainz nichts im Wege zu stehen. 

7. LV: Marvin Plattenhardt

Hinten links ist der fünffache Nationalspieler Marvin Plattenhardt bei der Hertha absolut gesetzt und wird auch gegen Mainz 05 dort beginnen. Der 26 Jahre alte Confed-Cup-Sieger hat in der laufenden Spielzeit noch keine Bundesliga-Minute verpasst. Drei Tore konnte er bislang auflegen.

6. DM: Arne Maier

Mit seinen 19 Jahren agiert Arne Maier in Herthas Mittelfeld, als sei er die Bundesliga-Bühne schon jahrelang gewohnt. Fünfmal stand er in den letzten sechs Partien in der Startelf, zuletzt beim Auswärtssieg in Leverkusen, wo er eine überzeugende Leistung ablieferte. Maier dürfte seinen Platz im Team sicher haben.

5. DM: Fabian Lustenberger

Pal Dardai ist bekannt dafür, gute Leistungen zu belohnen und dabei nicht auf Namen zu achten. Fabian Lustenberger bekam in Leverkusen die Chance in der Startelf auf seiner Lieblingsposition im defensiven Mittelfeld und machte ein starkes Spiel. Damit dürfte der 29 Jahre alte Schweizer im Team bleiben - der eigentlich gesetzte Per Skjelbred hätte erneut das Nachsehen.

4. RM: Valentino Lazaro

In Leverkusen gelang dem österreichischen Nationalspieler endlich der ersehnte erste Treffer im Hertha-Trikot. In seinem 16. Bundesliga-Spiel erzielte Lazaro die Führung für die Berliner. Nicht nur deshalb spielte der 21-Jährige auffällig und dürfte gegen Mainz seinen Platz über die rechte Offensivseite sicher haben.

3. OM: Vladimir Darida

Dauerläufer Vladimir Darida spulte gegen Leverkusen auf der Zehn mit fast 12,7 Kilometer die längste Strecke aller Spieler auf dem Platz ab. In etwas offensiverer Rolle glänzte der tschechische Nationalspieler als Vorbereiter zum 1:0. Es war seine erste Torbeteiligung seit dem dritten Spieltag.

2. LM: Salomon Kalou

Mit seinem neunten Liga-Treffer hat der ivorische Nationalspieler erneut bewiesen, wie wertvoll er für das Team von Pal Dardai sein kann. Im 4-2-3-1-System der Hertha kommt Kalou in den vergangenen vier Partien über den linken offensiven Flügel und zeigte gegen Hoffenheim und Leverkusen seine Torgefahr.

1. ST: Davie Selke

Seit drei Spielen wartet Mittelstürmer Davie Selke auf einen Treffer. Nach überstandener Erkältung ist der 23-Jährige fit für Mainz. Wahrscheinlich erhält er trotz seiner mageren Vorstellung in Leverkusen erneut den Vorzug gegenüber Kapitän Vedad Ibisevic. Fünf Saisontreffer hat Selke in der Bundesliga auf dem Konto, vier weitere in nur drei Europa-League-Spielen.