​Manchesters Eric Bailly könnte in der kommenden Woche gegen den FC Sevilla sein Comeback feiern. Der Ivorer fiel seit Mitte November verletzt aus, könnte aber bald wieder eine Option für Coach José Mourinho sein.


Eric Bailly ackert bereits fleißig auf dem Trainingsgelände von Manchester United. Nun flackert Licht am Ende des Tunnels. Laut einem Tweet des andalusischen Reporters Jose Alvarez Haya könnte der Innenverteidiger beim Champions-League-Duell gegen den FC Sevilla wieder im Kader der 'Red Devils' stehen.

Morgen soll der 23-Jährige nach überstandener Sprunggelenksverletzung ins Mannschaftstraining des aktuellen Tabellenzweiten der Premier League einsteigen und sich für sein Comeback am Mittwoch im Estadio Ramón Sánchez Pizjuan vorbereiten.


Im Moment sieht es so aus, als stehe einer Rückkehr auf den Platz nichts mehr im Wege. Lediglich der Trainingsrückstand und die lange Pause könnten ein verfrühtes Comeback erschweren. Das FA-Cup-Spiel am Wochenende gegen Huddersfield Town kommt ohnehin zu früh.


Bailly stand zuletzt bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Chelsea am elften Spieltag auf dem Platz. Der Abwehrmann lieft in dieser Saison achtmal für United auf. Gegen Swansea gelang ihm der einzige Treffer in dieser Spielzeit. In der Königsklasse spielte er lediglich die Partien gegen Benfica (2:0) und ZSKA Moskau (4:1)