​Der Hamburger SV will Mittelfeldroutinier Sejad Salihovic offenbar für ein weiteres Jahr an den Verein binden. Demnach liegt dem Bosnier wohl ein unterschriftsreifer neuer Vertrag vor. Salihovic wurde erst im September nachverpflichtet.


Das ist mal eine Überraschung. Sejad Salihovic kickt wohl auch in der nächsten Saison beim HSV. Laut einem Bericht der BILD-Zeitung will der Liga-Dino den 33-Jährigen für ein weiteres Jahr binden. Ein unterschriftsreifer Vertrag soll dem Routinier bereits vorliegen.



Salihovic war noch im September letzten Jahres vereinslos, ehe ihn der HSV unter Vertrag nahm. Seither absolvierte der Bosnier lediglich acht Einsätze im HSV-Trikot, davon nicht ein einziger über die vollen 90 Minuten. Dennoch war der ehemalige Hoffenheimer immerhin an bereits zwei Toren der Rothosen beteiligt. Gegen Mainz traf er vom Elfmeterpunkt, im Spiel gegen Hannover legte er den Treffer von Filip Kostic auf.


Seine Scorerwerte sind wohl eher nicht der Grund, warum die HSV-Bosse den Linksfuß halten wollen. Allerdings gab die Standard-Stärke Salihovics letztlich den Ausschlag für eine Verlängerung des Kontrakts. Kein aktueller Bundesligaspieler hat mehr direkte Freistoßtore erzielt (insgesamt zehn).


Zudem halten sich die Gehaltsansprüche des zentralen Mittelfeldspielers in Grenzen, sodass der HSV nur ein geringes Risiko bei einer Verlängerung eingeht. Salihovc wird sicherlich kein Leistungsträger mehr bei den Hamburgern. Doch als routinierter Back-Up, der ein Spiel in der Schlussphase durch einen gefährlichen Standard entscheiden kann, taugt er alle mal.