Liverpool's coach German coach Jurgen Klopp gestures during a press conference at the Dragao stadium in Porto, on February 13, 2018, on the eve of their UEFA Champions League football match against FC Porto. / AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG        (Photo credit should read FRANCISCO LEONG/AFP/Getty Images)

Achtelfinal-Vorschau | FC Liverpool trifft auf angeschlagenen FC Porto

​Jürgen Klopp kehrt mit dem FC Liverpool in die K.o.-Runde der Champions League zurück und trifft auf den portugiesischen Spitzenklub FC Porto. Kann der frühere Mainzer und Dortmunder mit den 'Reds' eine ähnlich spektakuläre Geschichte schreiben wie einst mit dem BVB? Und wie ist der FC Porto im Moment drauf? Alle Infos zum Spiel gibt es hier. 
 

5. Personalien

Die Portugiesen müssen wohl auf eine komplette Achse von wichtigen Spielern verzichten: Innenverteidiger Felipe fällt wegen einer Rotsperre sicher aus, hinter Mittelfeldstabilisator Danilo Pereira und Sturmtank Vincent Aboubakar stehen extrem dicke Fragezeichen. Sollten tatsächlich alle drei fehlen, wäre das für die 'Drachen' eine Schwächung, die sie nur sehr schwer auffangen könnten.


Von solchen Problemen ist der FC Liverpool weit entfernt. Jürgen Klopp muss den Ausfall von Emre Can kompensieren, der aufgrund einer Rotsperre fehlen wird. Desweiteren fallen Torwart Adam Bogdan und Nathaniel Clyne, der sich im Aufbautraining befindet, für die Partie in Porto aus. Zudem können sich die 'Reds' komplett verausgaben: Da man aus dem FA-Cup ausgeschieden ist, findet das nächste Pflichtspiel erst in zehn Tagen statt, nach der Partie in Porto geht es ins Kurztrainingslager nach Marbella. 
 

4. Bisherige Saison

Porto steht in der Liga NOS auf Platz eins und kann sich dementsprechend berechtigte Hoffnungen auf den ersten Titel seit 2013 machen - eine derart lange Zeit ohne Meisterschaft gab es zuletzt zwischen 1979 und 1985. Im Ligapokal scheiterte man im Halbfinale an Sporting, Gegen den gleichen Gegner gelang im Hinspiel des Pokalhalbfinales ein 1:0-Erfolg. Das Rückspiel findet erst im April statt. In der Champions League trafen die 'Drachen' unter anderem auf RB Leipzig und zogen am Ende gemeinsam mit Besiktas in die KO-Phase ein


Der FC Liverpool qualifizierte sich als Gruppenerster fürs Achtelfinale und bot dabei teils mitreißenden Offensivfußball. In Maribor und gegen Moskau gab es 7:0-Siege. In der Premier League steuern die 'Reds' auf einen Platz unter den besten vier zu, der sie auch im nächsten Jahr in die Königsklasse bringen würde. Die Pokalwettbewerbe würde man an der Mersey aber lieber schnell vergessen. Sowohl aus dem Ligapokal als auch aus dem FA-Cup ist man bereits ausgeschieden. 
 

3. Historie

Die bisherige Bilanz spricht für die Engländer: In vier Spielen gab es zwei Siege und zwei Remis. In Porto konnten die 'Reds' jedoch noch nicht gewinnen, die bisherigen Erfolge wurden an der Anfield Road gefeiert.
 

2. Schlüsselspieler

23 Titel hat Iker Casillas neben unzähligen persönlichen Auszeichnungen bisher gesammelt - von einer solchen Bilanz können viele Vereine nur träumen. Nach seiner Ausbootung bei Real Madrid landete 'San Iker' beim FC Porto, um der Abwehr mit seiner Routine Stabilität zu verleihen. Gerade angesichts der drohenden Ausfälle wird es heute Abend eine große Leistung des Spaniers brauchen, damit die Chancen aufs Viertelfinale nicht schon nach dem Hinspiel weg sind. Und dass er solche Leistungen im Repertoire hat, hat er mehr als einmal bewiesen. 


Beim FC Liverpool kommt man auf der Suche nach Schlüsselspielern nicht an Mo Salah vorbei. Im Sommer ob der angeblich zu hohen Ablösesumme noch belächelt hat der Ägypter mittlerweile alle Kritiker verstummen lassen. 39 Torbeteiligungen in 35 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Mit seiner Mischung aus Geschwindigkeit, Übersicht und Abschlusstärke kann Salah jeder Abwehr der Welt Probleme bereiten - der FC Porto sollte sich warm anziehen.
 

1. Prognose

Die Offensive ist ohnehin überragend, die Abwehr steht mit van Dijk auch besser: Liverpool ist klarer Favorit, Porto wird aufgrund der Ausfälle von drei Schlüsselspielern kaum eine Chance haben und am Ende ausscheiden.