​Am Sonntag empfängt das Überraschungsteam aus Augsburg den Aufsteiger VfB Stuttgart. Die Schwaben holten in dieser Saison in der Fremde lediglich zwei (!) Punkte. Dennoch warnt FCA-Coach Manuel Baum vor der Truppe von Tayfun Korkut.


"Sie haben eine klare, gute und einfache Struktur", wird der 38-Jährige auf der Vereins-Homepage zitiert. "Darüber hinaus haben sie mit Zieler, Gomez, Aogo, Beck und Badstuber einige ehemalige deutsche Nationalspieler – das ist eine richtig gute Truppe."



In den letzten zehn Spielen gelangen den Stuttgartern trotz der vielen Ex-Nationalspieler nur zwei Siege. In fremden Stadien holte der VfB in dieser Saison nur zwei Punkte - eine unterirdische Statistik. Zuhause ist der Aufsteiger jedoch eine Macht. Im Hinspiel konnte der FCA den heimstarken Schwaben immerhin ein Remis abringen.


Dennoch will sich Coach Baum von den Zahlen nicht blenden lassen: "Wir dürfen nicht glauben: Nur weil sie in der Tabelle weiter hinten stehen, schießen wir sie problemlos aus dem Stadion – ganz und gar nicht. Von den Namen her würde ich die Favoritenrolle sogar eher den Stuttgartern zuschieben.“ 


Der VfB rankt derzeit auf dem 14. Tabellenplatz mit nur vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Die Fuggerstädter hingegen stehen auf Platz 7 und kratzen an den Europa-League-Plätzen. Über die Verteilung der Favoritenrolle sollte Manuel Baum wohl noch einmal nachdenken.