​Gute Nachrichten für Hannover 96. Cheftrainer André Breitenreiter kann in den kommenden Partien voraussichtlich wieder auf Angreifer Jonathas und Mittelfeldspieler Edgar Prib zurückgreifen. Die beiden 96-Profis stehen nach langen Verletzungspausen vor einer vollständigen Rückkehr ins Mannschaftstraining. 


Im vergangenen August griff der Aufsteiger für Jonathas tief in die Tasche. Neun Millionen Euro überwiesen die Niedersachsen für den Brasilianer an Rubin Kazan, was den Mittelstürmer zum teuersten Neuzugang in der Vereinsgeschichte machte. Seit Ende November fiel der 28-Jährige wegen eines Sehnenteilrisses im Oberschenkel aus. 

​​Bis zu seiner Verletzung hat der Sommer-Neuzugang seine Offensivqualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In sieben Bundesliga-Partien steuerte der Rechtsfuß drei Treffer sowie drei Torvorlagen bei. Medienberichten zufolge wird Jonathas am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ob der Brasilianer für das kommende Auswärtsspiel in Köln schon wieder eine Option ist, bleibt abzuwarten. 

Hannover 96 v VfB Stuttgart - Second Bundesliga

Kapitän Edgar Prib ist nach langer Verletzungspause wieder an Bord



Deutlich länger als auf Jonathas musste Übungsleiter Breitenreiter auf Prib verzichten. Der Kapitän stand in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 6:2-Erfolg gegen den Bonner SC über die volle Distanz auf dem Platz. Wenige Tage später zog sich der 28-Jährige einen Kreuzbandriss zu. Der Mittelfeldspieler absolvierte Ende Januar bereits ​Teile des Mannschaftstrainings und soll im Laufe der Woche wieder komplett einsteigen.