​Nach der 0:2-Niederlage bei Borussia Dortmund bereitet sich der Hamburger SV akribisch auf das nächste Ligaspiel gegen Bayer Leverkusen vor. Während Albin Ekdal wieder ausfallen wird, meldete sich Lewis Holtby zurück.


Bei knackigen Temperaturen nahm der HSV am Dienstag seine Trainingseinheit auf. Coach Bernd Hollerbach konnte dabei wieder seinen Offensivakteur Lewis Holtby in den eigenen Reihen begrüßen, der zuletzt aufgrund einer Erkältung passen musste. Der 27-Jährige fehlte zuvor bereits wegen Oberschenkelproblemen und einer Kapselverletzung, sodass er in dieser Saison erst auf acht Einsätze in der Bundesliga kommt.



Mittelfeldmann Albin Ekdal, der gerade erst von einer Innenbanverletzung zurückkehrte, wird dem Liga-Dino nun aber erneut nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede wird aufgrund eines lädierten Sprunggelenks für unbestimmte Zeit ausfallen. Auch der 28-Jährige kommt in dieser Saison einfach nicht in die Gänge und wird regelmäßig von Verletzungen außer Gefecht gesetzt. Auch Nicolai Müller (Kreuzbandriss) und Luca Waldschmidt (Fersenreizung) fehlten bei den Rothosen.



Ansonsten wird Bernd Hollerbach, Stand jetzt, jedoch am Samstag gegen Bayer Leverkusen aus den Vollen schöpfen können. Gegen die Werkself zählt eigentlich nur ein Sieg, denn das rettende Ufer ist schon sechs Punkte entfernt.