Pressekonferenzen mit José Mourinho haben fast immer einen großen Unterhaltungswert - so auch die nach der 0:1-Niederlage seiner Mannschaft gegen Newcastle United. Der Trainer von Manchester United fand - wie üblich - sein ganz eigene Wortwahl, um den starken Auftritt des Gegners zu loben.


Am Sonntag kassierte Manchester United im St. James' Park einen herben Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze, auch wenn die 'Red Devils' weiterhin den zweiten Platz in der Premier League belegen. Das ​0:1 bei Newcastle United hatte José Mourinho sicherlich nicht auf dem Zettel.

Wie ​manutd.com berichtet, zeigte sich der Portugiese nach der Auswärtspleite seines Teams vom Gegner beeindruckt: "Sie haben wie Tiere gekämpft - ich hoffe, sie nehmen das als Kompliment. Die Götter des Fußballs waren auf ihrer Seite." Das Lob dürfte beim Tabellen-13. angekommen sein, auch wenn Mourinho mal wieder relativ martialische Worte fand. 


Mourinho staunte nicht schlecht: "Sie gaben ihr Leben"


Nichtsdestotrotz traf er den Nagel mit seiner Analyse des Spielgeschehens auf den Kopf. "Newcastle gab, was sie haben und das, was sie nicht haben, das ist eine schöne Sache im Fußball. Sie kämpften für ihren Punkt - ein Punkt: Etwas anderes hatten sie nicht im Sinn."

Newcastle United v Manchester United - Premier League

Ritchie macht das Unmögliche möglich und erzielt den Siegtreffer gegen Manchester United.



Dass es dann sogar für drei Zähler reichte, hatten die Hausherren laut des erfahrenen Coaches einem Fehler in Manchesters Defensive zu verdanken, den letztlich Matt Ritchie ausnutzen konnte. "Sie gaben ihr Leben", zollte Mourinho der siegreichen Newcastle-Elf Respekt.