Real Madrids Coach Zinedine Zidane sieht seine Mannschaft vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Paris St.Germain bestens gerüstet. Das gesamte Team sei heiß auf das Duell mit Neymar & Co., besonders auf Cristiano Ronaldo müssten die Franzosen aufpassen. 


Nach dem souveränen 5:2-Erfolg gegen Real Sociedad zeigte sich Zidane bester Laune, auch wenn seine Mannschaft nach einer 4:0-Pausenführung im zweiten Durchgang etwas abgebaut hatte. Das sei bei einem solchen Vorsprung normal und kein schlechtes Vorzeichen für Mittwoch. Jedem sei bewusst, dass man dann wieder eine andere Motivation an den Tag legen müsse, und angesichts der hervorragenden ersten Halbzeit sei er sicher, dass das auch gelingen werde. Zudem brenne Cristiano Ronaldo nach seinem Dreierpack besonders auf das Duell mit dem Starensemble aus Paris - PSG müsse "sehr auf ihn aufpassen"


"Wir spielen um die Saison"


Auch Zidane selbst scheint sehr motiviert zu sein und sich seit längerer Zeit Gedanken über das Spiel zu machen. Seine Startelf für das Spiel steht laut realtotal nämlich schon fest - ein Spiel, das für Real an Wichtigkeit kaum zu übertreffen ist. In der Copa del Rey sind die Madrilenen ​sensationell an Leganes gescheitert, in der Liga ist Barcelona weit enteilt. Die Champions League ist Reals einzig verbliebene Titelchance in dieser Saison.

Um nicht weniger als die Saison geht es laut Kapitän Sergio Ramos am Mittwoch auch, was für den Routinier eine Erklärung für die schwache zweite Halbzeit gegen Real Sociedad ist: "Bei dem Spielstand würde ich lügen, wenn ich sage, dass das Spiel am Mittwoch nicht bereits präsent war. An diesem Tag spielen wir um die Saison. Den Spielrhythmus kann man aber auch gar nicht über 90 Minuten halten. Wir haben Kräfte für Mittwoch gespart. Das Ziel war, zu gewinnen und für das Spiel am Mittwoch Selbstvertrauen zu tanken.“


Dieses Ziel haben die 'Königlichen' auf jeden Fall erreicht. Ob das reicht, um gegen den Tabellenführer der Ligue 1 zu bestehen und die letzte Chance auf Silberware zu wahren, wird sich allerdings erst zeigen, wenn das mit Spannung erwartete "vorgezogene Finale" angepfiffen wird.