​Winter-Neuzugang Sergio Gomez hat vor etwa einer Woche das Training bei den Profis von Borussia Dortmund aufgenommen und soll so schnell es geht Spielpraxis sammeln. Der Termin für sein Debüt wird bereits anvisiert.

​​Der 17-jährige Spanier, der im Januar für drei Millionen Euro vom FC Barcelona verpflichtet wurde, soll vor allem bei den A-Junioren für den Verlauf der restlichen Saison zum Einsatz kommen. Aufgrund der fehlenden Spielberechtigung war Gomez jedoch bei der heutigen Partie gegen die U19 von Rot-Weiß Oberhausen nicht dabei.


Nun werden also die Dortmunder Verantwortlichen die nächste Partie am Sonntag gegen Fortuna Köln anvisieren müssen. Die Spielberechtigung wird laut BVBJugend in dieser Woche erwartet. U17-Trainer Sebastian Geppert, der die EM in Kroatien Mai 2017 beobachtete, sorgte bereits für Vorfreude.


"Sergio war neben Jadon Sancho der beste Spieler des Turniers", sagte Geppert der offiziellen BVB-Seite. "Gomez kann ein Spiel gestalten, weil ihn starke Technik, Ballsicherheit und Übersicht auszeichnet."