Paris St. Germain befindet sich weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen im zentralen Mittelfeld. Wie Sports Illustrated nun berichtet, habe man sich nun auf einen Ersatz für Thiago Motta geeinigt und nehme daher einen Transfer von N'Golo Kanté in Angriff.

Beim FC Chelsea erlebt N'Golo Kanté derzeit seine schwierigste Zeit, seit er in England spielt. Der 26-jährige Mittelfeldspieler liegt mit den 'Blues' derzeit nur auf Rang vier in der Premier League und hat bereits 19 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City. Nach der jüngsten 1:4-Niederlage gegen den FC Watford steht Trainer Antonio Conte weiter in der Kritik, doch der 48-Jährige befindet sich trotz jeglicher Spekulationen weiterhin im Amt.​​

Individuell gesehen läuft es für Kanté jedoch bestens: Der französische Nationalspieler sammelte in der laufenden Saison bislang 32 Einsätze und verpasste nur ein einziges Mal die Startelf. Nach zwei Meisterschaften in Folge wurde er in seiner Heimat als 'Fußballer des Jahres' ausgezeichnet und ließ damit beispielsweise Kylian Mbappé oder Karim Benzema hinter sich. 

Football Writers Association Player of the Year

  N'Golo Kanté (r.) wurde zum Ende der vergangenen Saison auch auf der Insel zum                                                           'Spieler des Jahres' gekürt

​Der Marktwert Kantés, der 2015 für neun Millionen Euro von SM Caen zu Leicester City und nur ein Jahr später für rund 35,8 Millionen Euro zum FC Chelsea wechselte, steigt stetig und beträgt nach dem neuesten Update 60 Millionen Euro. Die rasante Entwicklung des 26-Jährigen blieb auch dem französischen Spitzenklub Paris St. Germain nicht verborgen, der sich seit einigen Monaten auf der Suche nach einem Nachfolger für Thiago Motta befindet, der seine Karriere im Sommer beenden wird.

Bereits im Oktober berichtete Le Parisien von einem vermeintlichen Interesse des Scheich-Klubs an Kanté, was nun von Sports Illustrated noch einmal bekräftigt wird. Demnach sei Kanté das "Transferziel Nummer eins" für das zentrale Mittelfeld. Aufgrund seiner individuellen Leistungen sowie seines Stellenwertes innerhalb seines Heimatlandes passe der 26-Jährige "perfekt in das Bild von PSG", weshalb man dort von einer Verpflichtung Kantés überzeugt sei.

​Allerdings dürften die Verantwortlichen des FC Chelsea alles andere als interessiert daran sein, den Leistungsträger ziehen zu lassen. Zudem läuft Kantés Vertrag an der Stamford Bridge bis 2021, weshalb man in Paris viel Geld in die Hand nehmen müsste, um den 'Blues' und dem Spieler selbst einen Transfer schmackhaft zu machen.