Der Vertrag von Außenverteidiger Rafinha beim FC Bayern München läuft im Sommer aus. Schenkt man den Aussagen des Brasilianers Glauben, dann liegt ihm bereits ein neues unterschriftsreifes Angebot vor. Für seine Vertragsverlängerung möchte sich der Mann, der bereits seit sieben Jahren beim FCB spielt, allerdings noch ein wenig Zeit lassen.


Arjen Robben, Franck Ribéry, Sven Ulreich und Rafinha: ​Bei diesen vier Bayern-Profis stehen wichtige Entscheidungen an. Verlängern sie ihre Verträge in München oder endet das Kapitel FCB für sie nach der Saison? 

Zumindest bei Rafinha kommt aktuell Bewegung in die Angelegenheit. Gegenüber dem brasilianischen Fernsehsender SporTV plauderte der 32-Jährige laut ​transfermarkt.de aus: "Bayern will meinen Vertrag um zwei Jahre verlängern. Ich muss mich nicht hetzen, sondern habe Zeit, nachzudenken."


Keine Stammplatz-Garantie für Rafinha


Auch wenn er sich seit sieben Jahren in der bayrischen Landeshauptstadt wohl fühlt, macht er sich offensichtlich Gedanken über seine sportliche Zukunft. Klar ist: Einen Stammplatz wird er bei den Münchnern nicht mehr bekommen, die Außenverteidiger Joshua Kimmich und David Alaba haben die Nase vorn.


Möchte Rafinha also regelmäßig spielen, müsste er sich einem anderen Verein anschließen. Angebote soll es bereits gegeben haben. Sowohl Inter Mailand als auch die brasilianischen Klubs Cruzeiro Belo Horizonte und Palmeiras Sao Paulo haben angeblich ihr Interesse bekundet.

FBL-GER-BUNDESLIGA-MAINZ-BAYERN MUNICH

Beim FC Bayern weiß man ganz genau: Auf Rafinha ist immer Verlass.


"Ich habe immer gesagt, dass ich eines Tages wieder in Brasilien spielen will. Nicht jetzt, aber vielleicht ja in naher Zukunft", erklärte der Spieler des FC Bayern. Sein aktueller Verein weiß, was er an dem zuverlässigen Rechtsverteidiger hat, der als Back-up immer seine Leistung bringt.